Home>US-Sport>NHL>

NHL: Tor und Vorlage zu wenig - Draisaitls Oilers verlieren

NHL>

NHL: Tor und Vorlage zu wenig - Draisaitls Oilers verlieren

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Draisaitl stockt Scorerkonto auf

Die Edmonton Oilers sind nach Ende ihrer 16-Siege-Serie wieder auf Formsuche. Leon Draisaitl verbucht persönliche Erfolge.
Leon Draisaitl gibt eine Führung durch die Katakomben des Rogers Place, der Spielstätte der Edmonton Oilers. Er zeigt unter anderem die Kabine, die Aufenthaltsräume und gibt einen Einblick in den Alltag der Spieler.
. SID
. SID
von SID

Trotz eines Treffers und einer Torvorlage von Leon Draisaitl haben die Edmonton Oilers einen neuerlichen Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team des deutschen Eishockey-Stars verlor die Partie in der NHL gegen Minnesota Wild mit 2:4 und muss allmählich wieder den Blick nach unten richten.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Oilers, von Ende Dezember bis Ende Januar in 16 Spielen nacheinander siegreich, kassierten in den vergangenen neun Begegnungen nun fünf Niederlagen und belegen in der Western Conference den sechsten Platz - allerdings hat auch kein Team in der NHL derzeit weniger Spiele bestritten als Edmonton (54).

Draisaitl traf mit seinem 28. Saisontor im Mitteldrittel im Powerplay zum 1:1, nach Vorarbeit des gebürtigen Kölners verkürzte Zach Hyman im Schlussabschnitt auf 2:3.

John-Jason Peterka gewann dagegen mit den Buffalo Sabres bei Columbus Blue Jackets mit 2:1, der Vize-Weltmeister blieb ohne Torbeteiligung.