Anzeige

Corona: Spiel der BR Volleys verschoben

Corona: Spiel der BR Volleys verschoben

Aufgrund mehrerer Coronafälle bei den BR Volleys ist das Hinrundenspiel gegen Zenit St. Petersburg in der Champions League abgesagt worden.
Die Volleys müssen ihr Champions-League-Spiel absagen
Die Volleys müssen ihr Champions-League-Spiel absagen
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Nächste Spielverlegung für die BR Volleys: Aufgrund mehrerer Coronafälle beim deutschen Volleyball-Meister ist das ursprünglich für Mittwoch geplante Hinrundenspiel gegen Zenit St. Petersburg in der Champions League abgesagt worden.

Nachdem Anfang der Woche neue positive Ergebnisse bei den Berlinern aufgetreten waren, hat der Europäischen Volleyball Verband (CEV) die Verlegung des Viertrunden-Spiels beschlossen.

In Absprache mit dem Verein sollen beide Spiele gegen den russischen Vizemeister nun rund um den geplanten Rückspieltermin in St. Petersburg (16./17. Februar) ausgetragen werden, hieß es in einer Mitteilung des Hauptstadtklubs. Zuletzt hatte das Ligaspiel gegen die SWD powervolleys Düren abgesagt werden müssen, die ebenfalls einen Fall vermeldet hatten.