Anzeige
Home>Volleyball>DVV-Pokal Frauen>

DVV-Pokal: Allianz MTV Stuttgart fordert Allianz MTV Stuttgart im Finale

DVV-Pokal Frauen>

DVV-Pokal: Allianz MTV Stuttgart fordert Allianz MTV Stuttgart im Finale

Anzeige
Anzeige

Waibl: „Können sie schlagen“

Waibl: „Können sie schlagen“

Im DVV-Pokalfinale der Frauen treffen in diesem Jahr die DSC Volleyball Damen auf Allianz MTV Stuttgart. SPORT1 überträgt die Begegnung LIVE und exklusiv.
Die DSC Volleyball Damen
Die DSC Volleyball Damen
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Im Finale des DVV-Pokals der Frauen trifft Allianz MTV Stuttgart auf die DSC Volleyball Damen. (Volleyball-Pokalfinale der Frauen am Sonntag ab 19.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

Die DSC-Damen besiegten den SC Potsdam im Halbfinale mit 3:2 und sicherten sich damit den Einzug ins Finale. Zuvor fielen insgesamt elf DSC-Teammitgliederinnen aufgrund von COVID-Infektionen aus, zudem musste der ursprünglich geplante Termin abgesagt werden. Glücklicherweise können inzwischen alle Spielerinnen wieder komplett trainieren. (SERVICE: Tabelle der Frauen-Bundesliga)

DSC-Kapitänin Jennifer Janiska zeigte sich trotz der Außenseiterrolle ihrer Mannschaft optimistisch: „Es ist natürlich keine leichte Situation, nach der Spielverlegung und den überstandenen Infektionen. Wir müssen an dieser Stelle eine gute Belastungssteuerung finden. Der Pokal hat aber immer eigene Gesetze. Unser junges Team hat bereits im Viertel- und im Halbfinale bewiesen, dass wir da sind, wenn es darauf ankommt. Wir wissen, dass Stuttgart ein starker Gegner ist, aber wenn wir die Ruhe bewahren und uns auf unser Spiel konzentrieren, werden wir ein gutes Spiel hinlegen können.“

DSC-Coach Weibl zuversichtlich

Auch Cheftrainer Alexander Waibl zeigte sich zuversichtlich mit Blick auf seine fünfte Pokalteilnahme mit dem DCS: „Es ist am Ende ein einziges Spiel, in dem viel passieren kann. Manchmal gibt es einen Moment, in dem der Gegner etwas anbietet, dann muss man die Chance ergreifen. Wir haben schon viele enge Spiele in dieser Saison gemeistert. Stuttgart ist so stark wie nie zuvor. Sie haben nichts dem Zufall überlassen. Es ist eine stark besetzte und gut organisierte Mannschaft mit einiger Erfahrung in ihren Reihen. Aber wir können sie schlagen“.

Die beiden Teams trafen bereits im Pokalfinale 2020 aufeinander. Damals sicherten sich die DSC-Damen mit einem 3:2-Erfolg den sechsten Pokalsieg der Vereinsgeschichte. In diesem Jahr nehmen die Stuttgarterinnen die Favoritenrolle ein, zudem hat die Mannschaft von Chefcoach Tore Aleksandersen in dieser Bundesliga-Saison noch kein Spiel verloren.