Anzeige
Home>Volleyball>DVV-Pokal Frauen>

DVV Pokal 2022/23 Frauen: Stuttgart mit Heimspiel im Achtelfinale, Dresden wartet noch auf seinen Gegner

DVV-Pokal Frauen>

DVV Pokal 2022/23 Frauen: Stuttgart mit Heimspiel im Achtelfinale, Dresden wartet noch auf seinen Gegner

Anzeige
Anzeige

Heimspiel für Titelverteidiger

Heimspiel für Titelverteidiger

Mit dem Einstieg der Bundesligisten geht der DVV-Pokal in die heiße Phase. Der Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart startet mit einem Heimspiel. Zwei frühere Titelträger duellieren sich mit Regionalpokalsiegern.
Der Allianz MTV Stuttgart konnte noch nie ein Pokalfinale gegen den Dresdner SC gewinnen. Das dritte Aufeinandertreffen war dabei von besonderen Umständen geprägt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Für Allianz MTV Stuttgart geht das Unternehmen Titelverteidigung im DVV Pokal mit einem Heimspiel los.

Im Achtelfinale steigen die zwölf Bundesligisten in den Wettbewerb ein und bilden zusammen mit vier noch auszuspielenden Regionalpokalsiegern die 16 Teilnehmer, die sich um den begehrten Titel duellieren. (NEWS: Alles zum DVV Pokal der Frauen)

Die Spiele finden am 12. und 13. November statt. Die Regionalpokalsieger werden am 23. Oktober ermittelt. Erst dann wissen vier Bundesligisten, wer ihr Gegner im Achtelfinale ist.

Bei der Auslosung live auf SPORT1 zog Antonia Stautz von Schwarz-Weiss Erfurt spannende Partien. Für Stuttgart geht es im Bundesligaduell gegen den VC Neuwied 77 um den Einzug ins Viertelfinale. Dass Stautz den Schwäbinnen zum Auftakt ein Heimspiel beschert hat, wird man freudig zur Kenntnis genommen haben.

Erfurt vs. Straubing: Könnte ein heißer Tanz werden

Für den eigenen Verein hatte die Außenangreiferin ebenfalls ein Heimspiel parat. Erfurt trifft in der heimischen Reitsporthalle auf NaWaRo Straubing. Geht es nach Stautz, könnte das ein heißer Tanz werden. „Wir waren in der letzten Saison in der Tabelle direkt nebeneinander“, erinnerte sie an das vergangene Jahr und fügte hinzu: „Wir wollen es beide besser machen. Es wird ein schwieriges Spiel.“ Das Heimrecht ist jedoch ein kleiner Vorteil für die Thüringerinnen.

Diesen Vorteil wollen die Roten Raben Vilsbiburg gegen den SC Potsdam ebenfalls nutzen. Auch hier erwartet die 28-Jährige ein spannendes Spiel. Zwar sieht sie Potsdam leicht im Vorteil, „aber Vilsbiburg ist auch ein gutes Team.“

Komplettiert wird die Gruppe der Bundesligaduelle vom Spiel des VfB Suhl Lotto Thüringen gegen den USC Münster.

Vier Bundesligisten warten noch auf ihre Gegner

Vier weitere Bundesligisten müssen noch auf ihren Gegner warten. Diese werden noch in den kommenden Spielen zwischen den einzelnen Regionalpokalsiegern gesucht. (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse)

Der Dresdner SC bekommt es mit dem Sieger der Partie Nordwest gegen Nordost zu tun. Die Ladies in Black Aachen können auf eine kurze Dienstreise hoffen. Der Sieger Nord kämpft mit dem Sieger West um das Achtelfinale.

Auch der 1. VC Wiesbaden könnte einen Kurztrip bekommen - und zwar wenn sich der Regionalpokalsieger Süd gegen Ost durchsetzt. Lediglich der SSC Palmberg Schwerin hat auf jeden Fall einen weiten Weg vor sich. Im Duell Südwest gegen Südost wird der Gegner des siebenmaligen DVV-Pokalsiegers gesucht.

Alle Achtelfinalspiele des DVV Pokals im Überblick:

  • Nordwest/Nordost - Dresdner SC
  • Nord/West – Ladies in Black Aachen
  • Südwest/Südost - SSC Palmberg Schwerin
  • Ost/Süd – 1. VC Wiesbaden
  • VfB Suhl Lotto Thüringen – USC Münster
  • Allianz MTV Stuttgart – VC Neuwied 77
  • Schwarz-Weiss Erfurt – NaWaRo Straubing
  • Rote Raben Vilsbiburg – SC Potsdam