Home>Wintersport>

Mit 29 Jahren! Schweizer Ski-Ass hört auf

Wintersport>

Mit 29 Jahren! Schweizer Ski-Ass hört auf

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schweizer Ski-Ass wirft hin

Der Schweizer Gilles Roulin beendet seine Karriere als aktiver Skirennläufer - mit 29 Jahren. Ein Schnellschuss ist die Entscheidung des Speed-Spezialisten keineswegs.
Der Schweizer Gilles Roulin hat seine Karriere beendet
Der Schweizer Gilles Roulin hat seine Karriere beendet
© Imago
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Im Alter von nur 29 Jahren hat Gilles Roulin genug vom Skisport. Der Schweizer verkündete am Mittwochabend auf Instagram seinen Rücktritt. „Ich habe mich entschieden, nach den Schweizer Meisterschaften meine Karriere zu beenden“, sagte Roulin in einer Videobotschaft und bedankte sich bei seinen Eltern, Kollegen und Freunden.

{ "placeholderType": "MREC" }

Ein Schnellschuss sei die Entscheidung des Speed-Spezialisten nicht gewesen. Roulin habe schon vor der abgelaufenen Saison gemerkt, dass etwas anders war. „Vor allem am Start hat es sich einfach anders angefühlt wie bisher, die Bereitschaft und der Wille waren nicht mehr wirklich da und so musste ich erkennen, dass der Weg für mich nun wohl in eine andere Richtung gehen soll“, heißt es in einer Mitteilung des Schweizer Skiverbandes.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Roulin hat über 100 Weltcup-Rennen bestritten

Roulin gab im Februar 2017 sein Weltcup-Debüt und absolvierte seitdem 102 Rennen auf der höchsten Ebene. Insgesamt zehnmal schaffte er es in die Top 15 und nahm 2018 bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang teil.

Sein bestes Resultat erzielte der Züricher während seiner zweiten Saison in Gröden, als er in der Abfahrt am Ende Vierter wurde. Auf das Podest schaffte er es nicht.

{ "placeholderType": "MREC" }

Seine letzten Rennen bestreitet Roulin dann bei den Schweizer Meisterschaften in Davos. Am 4. April findet dort die Abfahrt statt, zwei Tage später der Super-G. „Ich bin froh, dass ich mit einem positiven Gefühl und einem Lachen meine Karriere beenden kann, und freue mich auf die Zukunft, nun außerhalb vom aktiven Skirennsport“, so Roulin.