Anzeige

Wierer-Schwester schmeißt mit 19 hin

Wierer-Schwester schmeißt mit 19 hin

Die Schwester von Biathlon-Star Dorothea Wierer beendet mit 19 Jahren ihre Karriere. Der Erfolgsdruck im Schatten der großen Schwester war zu groß, erklärt die Aussteigerin.
Magdalena Wierer (l.) hat ihre Karriere beendet. Die Schwester von Dorothea Wierer möchte nun studieren
Magdalena Wierer (l.) hat ihre Karriere beendet. Die Schwester von Dorothea Wierer möchte nun studieren
© Instagram/Dorothea Wierer
. SPORT1
von SPORT1
am 24. Sept

Diese Karriere ist zu Ende bevor sie richtig begonnen hat!

Magdalena Wierer hat ihren Rückzug vom Biathlon verkündet.

Das gab die Italienerin im Interview mit der Sportnews bekannt. (NEWS: Biathlon-Star Wierer schlägt Alarm)

Wierer: „Sehr oft mit Dorothea verglichen“

„Ich habe schon in der letzten Saison meine Zweifel gehabt“, verriet die Italienerin. „Ich bin in den letzten Jahren oft krank gewesen, habe viele Trainingseinheiten verloren. Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich von den anderen einfach zu weit weg bin.“

Die junge Athletin hatte unter anderem mit Pfeifferschem Drüsenfieber zu kämpfen. Auch der Druck in der Öffentlichkeit wurde der Teenagerin zu viel.

Immerhin ist ihre ältere Schwester Dorothea Wierer einer der großen Stars der Biathlon-Szene, holte unter anderem bereits drei Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften und zweimal Bronze bei Olympia.

„Ich bin sehr oft mit Dorothea verglichen worden, das war vor allem zu Beginn der Oberschule nicht leicht. Bei mir wurde immer sehr genau beobachtet und hingeschaut, damit musste ich erst klarkommen.“

Nun will die junge Italienerin ein neues Kapitel aufschlagen.

„Ich werde ein Online-Studium beginnen. Die Richtung Sport wäre mein Favorit, aber ich bin noch etwas unentschlossen. Jetzt werde ich jedenfalls mal bei meinen Eltern arbeiten, die in Bruneck im Südtirol ein Restaurant haben“, so Wierer.

Zudem möchte sie einen neuen Sport zu ihrem Hobby machen: „Ich würde gerne beim Langlaufen aktiv bleiben und einige Volksläufe bestreiten.“