Anzeige
Home>Wintersport>Ski Alpin>

Ski Alpin, Super-G in St. Moritz: Favoritin Lara Gut-Behrami stürzt schwer

Ski Alpin>

Ski Alpin, Super-G in St. Moritz: Favoritin Lara Gut-Behrami stürzt schwer

Anzeige
Anzeige

Schock beim Super-G! Favoritin stürzt schwer

Schock beim Super-G! Favoritin stürzt schwer

Schock beim Super-G-Weltcup in der Schweiz. In ihrer Heimat St. Moritz stürzt Weltmeisterin Lara Gut-Behrami schwer und überschlägt sich.
Lara Gut-Behrami ist beim Super-G in ihrer Heimat schwer gestürzt
Lara Gut-Behrami ist beim Super-G in ihrer Heimat schwer gestürzt
© Imago
SID
SID
von SID

Weltmeisterin Lara Gut-Behrami ist beim zweiten Weltcup-Super-G in ihrer Schweizer Heimat St. Moritz schwer gestürzt.

Einen Tag nach ihrem 33. Weltcup-Sieg flog die 30-Jährige von der Piste über die Fangzäune und blieb dort zunächst liegen. Allerdings konnte sie einige Minuten später scheinbar unversehrt zu Tal fahren.

Gut-Behrami hatte in einer Kompression kurz den Bodenkontakt verloren und war deshalb von der Strecke abgekommen. Kurz vor den roten Sicherheitsnetzen konnte sie noch etwas abbremsen, einen Überschlag aber nicht mehr verhindern.

Gut-Behrami konnte noch ins Ziel fahren

Im Sturzraum dahinter blieb sie liegen, setzte sich aber schnell wieder auf. Im Ziel wurde sie mit Applaus begrüßt.

„Geht so“, sagte sie auf die Frage von Siegerin Federica Brignone, wie es ihr gehe.

Das Rennen war wegen starken Windes um 40 Minuten verschoben und die Strecke verkürzt worden.

Für den Sturz von Gut-Behrami war der Wind aber wohl nicht ursächlich.