Anzeige
Home>Wintersport>Ski Alpin>

DSV-Skirennläuferin Roni Remme erleidet Kreuzbandriss

Ski Alpin>

DSV-Skirennläuferin Roni Remme erleidet Kreuzbandriss

Anzeige
Anzeige

Ski-Star mit Kreuzbandriss

Die deutschen Skirennläuferinnen müssen gleich zu Beginn des Winters einen schmerzhaften Ausfall verkraften. Es trifft die gebürtige Kanadierin Roni Remme.
Ein Name, den man sich merkt: Ava Sunshine. Die 20-jährige Amerikanerin bestritt in Levi ihre ersten Ski-Weltcuprennen und fährt direkt in die Punkte.
SID
SID
von SID

Die deutschen Skirennläuferinnen müssen gleich zu Beginn des Winters einen schmerzhaften Ausfall verkraften.

Bei der gebürtigen Kanadierin Roni Remme, die vor diesem Winter zum Deutschen Skiverband (DSV) gewechselt war, rissen bei einem Sturz im ersten Training für die Weltcup-Abfahrten am Freitag und Samstag im kanadischen Lake Louise Kreuz- und Innenband im rechten Knie. Sie fällt damit für die gesamte WM-Saison aus.

Die 26 Jahre alte Remme hat deutsche Vorfahren. Sie sollte die deutsche Abfahrtsmannschaft um Vizeweltmeisterin Kira Weidle verstärken. Ihr Ausfall, sagte der neue Frauen-Cheftrainer Andreas Puelacher, „ist für das gesamte Team bitter. Roni hat sich in den vergangenen Wochen im Training in guter Form präsentiert“.