Home>Wintersport>Ski Alpin>

Ersatz für Matterhorn-Rennen fix

Ski Alpin>

Ersatz für Matterhorn-Rennen fix

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Ersatz für Matterhorn-Rennen fix

Die für den FIS-Präsidenten Johan Eliasch so wichtigen Rennen in Zermatt waren erneut wetterbedingt ausgefallen.
FIS-Präsident Johan Eliasch
FIS-Präsident Johan Eliasch
© AFP/SID/JOE KLAMAR
. SID
. SID
von SID

Eine der abgesagten Ski-Weltcup-Abfahrten am Matterhorn soll ersatzweise in Gröden gefahren werden. Das gab der Weltverband FIS am Montag bekannt und terminierte das Männer-Rennen im Dolomiten-Ressort auf den 14. Dezember.

{ "placeholderType": "MREC" }

Zum zweiten Mal in Folge waren bei der angedachten Premiere in Zermatt jeweils zwei Abfahrten für die Frauen und Männer ausgefallen - im vergangenen Winter wegen Schneemangels, diesmal wegen starker Winde und zu viel Schneefall. Die Rennen dort gelten als Prestigeprojekt des umstrittenen FIS-Präsidenten Johan Eliasch.

In Gröden waren ohnehin bereits eine Abfahrt (15. Dezember) und ein Super-G (16. Dezember) geplant.