Anzeige

Irre! Hose von Langlauf-Star fängt Feuer

Irre! Hose von Langlauf-Star fängt Feuer

Mit der Bestzeit im Ziel begibt sich Langlauf-Star Frida Karlsson in die Leader-Box. Dort beginnt plötzlich ihre Hose zu brennen. Aber auch die Kälte bereitet der Schwedin Probleme.
Frida Karlsson hatte Schmerzen von der großen Kälte in Ruka
Frida Karlsson hatte Schmerzen von der großen Kälte in Ruka
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Als Siegerin kann sie nach dem ersten Schock inzwischen darüber lachen - das war zunächst aber noch völlig anders.

Schwedens Mega-Talent Frida Karlsson saß beim Weltcup-Auftakt im finnischen Ruka - wie bei Langlauf-Rennen üblich - als Sportlerin mit der schnellsten Zeit in der Leader-Box.

Dort wartete die 22-Jährige darauf, ob noch eine andere Athletin ihre Zeit unterbieten würde, als es ihr trotz minus 20 Grad Lufttemperatur plötzlich sehr heiß wurde. Zu heiß.

„Ich saß auf dem Leader-Stuhl, als plötzlich meine Hose anfing zu brennen. Ich weiß auch nicht, ich denke, ich war eben zu heiß“, erklärte Karlsson mit einem Lachen bei Sportbladet.

Betreuerin muss Karlsson ihre Hose geben

Doch wie konnte die Hose überhaupt zu brennen beginnen?

Karlsson dazu: „Ich weiß es nicht. Als ich kam, begann es zu brennen. Und plötzlich hatte ich keine Hose mehr übrig. Ich musste eine Betreuerin rufen, damit sie sich auszieht und ich erhielt ihre Hose.“

Vermutlich hatte sich die Kleidung der Schwedin an einem Feuer entzündet, welches aufgrund der enormen Kälte in der Nähe des Stuhls angebracht worden war.

Frida Karlsson entdeckte das Feuer etwas zu spät
Frida Karlsson entdeckte das Feuer etwas zu spät

Karlsson wird wegen Kälte sogar behandelt

Abgesehen von diesem Moment war es ihr eher zu kalt. Nach dem Rennen war deutlich zu sehen, wie Karlsson fror und ihre Hände, die langsam auftauten, ihr große Schmerzen bereiteten.

Karlsson musste sogar kurzzeitig medizinisch behandelt werden: „Ich habe ein klein wenig Panik bekommen, weil ich so fror.“

Dank des Sieges - auch über die große Langlauf-Dominatorin Therese Johaug - konnte sie am Ende des Tages aber über alles lachen und bereits am Sonntag erneut an den Start gehen.

Dieses Mal belegte sie Rang zwei hinter Johaug.