Anzeige

"Geistertournee" beschert ARD starke Quote

"Geistertournee" beschert ARD starke Quote

Das Neujahrsspringen der 69. Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen hat der ARD in Coronazeiten eine starke Einschaltquote beschert.
Keine Zuschauer in Garmisch - Starke Quote für die ARD
Keine Zuschauer in Garmisch - Starke Quote für die ARD
© AFP/SID/CHRISTOF STACHE
SID
von SID
02.01.2021 | 12:59 Uhr

Das Neujahrsspringen der 69. Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen hat der ARD in Coronazeiten eine starke Einschaltquote beschert. 6,30 Millionen Zuschauer schalteten am Freitag zum ersten Durchgang ein (Marktanteil 30,8 Prozent), beim entscheidenden zweiten Durchgang waren sogar 7,34 Millionen (Marktanteil 32,5 Prozent) dabei. Bei Eurosport schalteten zudem weitere 428.000 Zuschauer ein.

Im Vorjahr hatten die ZDF-Übertragung des zweiten Springens 5,96 Millionen Zuschauer verfolgt, was einem Marktanteil von 29,4 Prozent entsprach.

Beim Auftaktspringen in Oberstdorf kam das ZDF am Dienstag auf 5,43 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 25,4 Prozent. Im Vorjahr schalteten bei der ARD 6,03 Millionen Zuschauer (25,2 Prozent) im ersten und 6,24 Millionen (22,9) im zweiten Durchgang ein. Damals fiel der Wettbewerb allerdings auf einen Sonntag.

Bei der 69. Vierschanzentournee sind keine Zuschauer in den Stadien zugelassen.