Anzeige
Home>Wintersport>Skispringen>

Deutsche Skisprung-Heldin und Olympiasiegerin Carina Vogt beendet ihre Karriere mit 30

Skispringen>

Deutsche Skisprung-Heldin und Olympiasiegerin Carina Vogt beendet ihre Karriere mit 30

Anzeige
Anzeige

Deutsche Skisprung-Heldin hört auf

Deutsche Skisprung-Heldin hört auf

Carina Vogt beendet ihre Karriere. Die erfolgreiche Skispringerin fühlt sich nicht mehr in der Lage, ihr Leistungslimit zu erreichen.
Carina Vogt wurde 2014 in Russland Olympiasiegerin
Carina Vogt wurde 2014 in Russland Olympiasiegerin
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Das deutsche Skisprung-Team muss künftig auf Carina Vogt verzichten.

Die 30-Jährige hat am Freitag auf einer Online-Pressekonferenz verkündet, ihre Karriere zu beenden. (NEWS: Alles Wichtige zum Skispringen)

Vogt wurde 2014 Olympiasiegerin und holte fünf Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften.

Vogt begründet Karriereende mit körperlicher Limitierung

2019 hatte sich die Schwäbin bei einem Trainingssturz das Kreuzband im rechten Knie gerissen und seitdem immer wieder mit Problemen zu kämpfen.

Im Julie 2020 kam auch noch ein Außenbandriss im Sprunggelenk hinzu.

„Was sich schon vor Ostern angedeutet hat, ist nun Realität. Ich kann euch heute sagen, dass ich meine Karriere beende. Ich habe gemerkt, dass ich körperlich limitiert bin und nicht mehr die Leistungen bringen kann“, erklärte Vogt ihre Entscheidung.

Sie war zwischen 2012 bis Winter 2021/22 im Weltcup an den Start gegangen.