vergrößernverkleinern
AFL Rd 14 - Hawthorn v Collingwood
Das IOC errichtet Strukturen gegen organisierten Sportbetrug © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) treibt den Kampf gegen Sportbetrug weiter voran.

Am Montag gab das IOC die Einrichtung einer Hotline bekannt, über die "Whistleblower" anonym Hinweise zu Wettkampf-Manipulationen oder anderen ethischen Verstößen geben können.

Mit der sogenannten "Integrity- und Compliance-Hotline", die am Montag auf der Premieren-Sitzung des Internationalen Forums für Sport-Integrität (IFSI) unter Vorsitz von IOC-Präsident Thomas Bach vorgestellt wurde, kommt das IOC einer weiteren in seiner Agenda 2020 angekündigten Selbstverpflichtung nach.

Zuletzt waren die Richtlinien zur Aufwandsentschädigung für die IOC-Mitglieder veröffentlicht worden.

Der SPORT1 Newsflash
teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel