vergrößernverkleinern
IHOCKEY-OLY-2018-PYEONGCHANG-CAN-GER
IHOCKEY-OLY-2018-PYEONGCHANG-CAN-GER © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit überragenden Paraden hat Danny aus den Birken sein Team bis ins Olympia-Finale gebracht. Zur Belohnung wurde der 33-jährige zum besten Goalie des Turniers gewählt.

Danny aus den Birken ist vom Eishockey-Weltverband IIHF zum besten Torhüter des olympischen Turniers von Pyeongchang ernannt worden. Die Ehrung des Goalies vom deutschen Meister EHC Red Bull München wurde unmittelbar nach der Finalniederlage der deutschen Mannschaft gegen die Olympischen Athleten aus Russland (3:4 n.V.) bekannt.

"Das ist der Wahnsinn. Was für eine Ehre. Jetzt reißen wir das deutsche Haus ab", sagte aus den Birken bei Eurosport.

Bester Verteidiger wurde Wjatscheslaw Woinow, bester Stürmer Nikita Gusew - beides Spieler des Olympiasiegers. Mit vier Akteuren stellen die Russen auch das Gros der All-Star-Mannschaft, in der von den Fachjournalisten in Südkorea kein Deutscher gewählt wurde.

Anzeige

Torhüter Wasili Koschetschkin, Verteidiger Woinow und die Stürmer Pawel Dazjuk sowie Ilja Kowaltschuk sind dabei. Dazu kommen Verteidiger Maxim Noreau von Bronzemedaillengewinner Kanada und der finnische Stürmer Eli Tolvanen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image