Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor vier Jahren erreichen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst bei Olympia in Rio die Goldmedaille und schreiben in einer irren Nacht Beachvolleyball-Geschichte.

Laura Ludwig schossen sofort die Tränen in die Augen, dann stürzte sie freudetrunken Kira Walkenhorst in die Arme.

Ein paar Sekunden später hatten beide schon eine deutsche Fahne um die Schultern gelegt. Am 18. August 2016 feierten die deutschen Beachvolleyballerinnen vor 12.000 erschütterten Brasilianern ausgelassen den Olympiasieg an der Copacabana in Rio de Janeiro. "Es ist einfach unwirklich, ich kann es noch nicht fassen", sagte Ludwig damals.

In einer magischen und historischen Nacht krönten sich Ludwig und Walkenhorst zu den neuen Beach-Königinnen.

Anzeige
Laura Ludwig (l.) und Kira Walkenhorst bejubelten an der Copacabana die Goldmedaille
Laura Ludwig (l.) und Kira Walkenhorst bejubelten an der Copacabana die Goldmedaille © Imago

Walkenhorst und Ludwig schreiben Geschichte

Die Hamburgerinnen gewannen am berühmtesten Strand der Welt das Finale gegen die Brasilianerinnen Agatha und Barbara mit einer herausragenden Leistung 2:0 (21:18, 21:14) und schrieben Geschichte: Als erstes europäisches Frauen-Team überhaupt gewannen sie eine Medaille, und es war gleich die goldene.

"Wir waren so fokussiert, ich kann's gar nicht glauben. Ey, Olympiasieger!", rief Walkenhorst.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Selbst die Tatsache, dass das bislang wichtigste Match ihres Lebens erst um eine Minute vor Mitternacht Ortszeit begann, steckten die beiden locker weg. Ludwig und Olympia-Debütantin Walkenhorst hatten sich mit einem ausgiebigen Mittagsschlaf auf die "Night Session" vorbereitet.

Zusammenarbeit seit 2017 beendet

Schon im Halbfinale hatten die damals 30 Jahre alte Ludwig und die 25-Jährige Walkenhorst die topgesetzten Brasilianerinnen Larissa/Talita mit 2:0 entzaubert - im Finale machten sie dann da weiter, wo sie einen Tag zuvor aufgehört hatten.

Fast jeder Aufschlag von Ludwig und Walkenhorst wurde von einem Pfeifkonzert begleitet. Doch die Hamburgerinnen behielten einen kühlen Kopf.

Meistgelesene Artikel

Das seit 2013 gemeinsam spielende Gespann überließ mit Blick auf die ersehnte Medaille nichts dem Zufall. Zum Team gehört unter anderem "Goldschmied" Jürgen Wagner, der schon Julius Brink und Jonas Reckermann 2012 in den Olymp führte.

2017 endete die Zusammenarbeit des erfolgreichen Duos. Walkenhorst musste ihre Karriere zwischenzeitlich aufgrund anhaltender Schmerzen unterbrechen, feierte vor knapp zwei Wochen aber ihr Comeback mit ihrer neuen Partnerin Anna-Lena Grüne. Ludwig geht mittlerweile mit Margareta Kozuch auf Medaillenjagd.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image