vergrößernverkleinern
Coronabedingte Absagen für deutsche Wasserballer
Coronabedingte Absagen für deutsche Wasserballer © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Aufgrund der jüngsten Einreisebeschränkungen fallen das gemeinsame Training sowie das geplante Testspiel mit der brasilianischen Auswahl aus.

Rückschlag für die deutschen Wasserballer vor der Olympia-Qualifikation: Aufgrund der jüngsten Einreisebeschränkungen fallen das gemeinsame Training mit der brasilianischen Auswahl und das geplante Testspiel gegen den Olympia-Achten beim Abschlusslehrgang in Warendorf aus. Die Brasilianer dürfen nicht nach Deutschland einreisen.

"Wir müssen das Beste daraus machen", sagte Bundestrainer Hagen Stamm. Bereits zwei Wochen zuvor hatte der DSV Trainingsmaßnahmen und Turnierspiele in Montenegro absagen müssen. Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) wird am 12. Februar von Warendorf nach Rotterdam reisen, wo die Olympia-Qualifikation mit dem Duell gegen Gastgeber Niederlande (14. Februar, 16.00 Uhr) beginnt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image