vergrößernverkleinern
Thibaut Pinot hat Mailand-Turin gewonnen
Thibaut Pinot hat Mailand-Turin gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Thibaut Pinot profitiert von einem Sturz in der Spitzengruppe und reitet kurz vor dem Ziel die entscheidende Attacke bei Mailand-Turin.

Der französische Radprofi Thibaut Pinot hat das traditionsreiche Eintagesrennen Mailand-Turin für sich entschieden.

Der 28-Jährige vom Team Groupama-FDJ gewann das älteste Radrennen der Welt mit zehn Sekunden Vorsprung vor dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana) und Straßen-Weltmeister Alejandro Valverde (Movistar/+0:28) aus Spanien. Der Ravensburger Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) stieg ebenso wie Lennard Kämna (Wedel/Team Sunweb) vorzeitig aus.

Pinot hatte sich etwa einen Kilometer vor dem Ziel am Schlussanstieg abgesetzt, nachdem Lopez und David Gaudu (Groupama-FDJ), die beide Teil der Führungsgruppe waren, stürzten. Lopez konnte schnell weiterfahren und Valverde überholen, die Lücke zu Pinot war jedoch bereits zu groß.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image