vergrößernverkleinern
Manzana Postobon zieht die Konsequenz aus mehreren Dopingfällen
Manzana Postobon zieht die Konsequenz aus mehreren Dopingfällen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manzana Postobon zieht die Konsequenz aus mehreren Dopingfällen. Die kolumbianische Radsportmannschaft löst sich auf.

Die kolumbianische Radsportmannschaft Manzana Postobon hat nach mehreren Dopingfällen innerhalb des Teams ihre Auflösung bekannt gegeben.

Bei dem mit einer zweitklassigen Kontinental-Pro-Lizenz ausgestatteten Team waren in den vergangenen Wochen positive Tests von zwei Fahrern öffentlich geworden, zudem wurden bei einem weiteren Fahrer Auffälligkeiten im biologischen Pass festgestellt.

Meistgelesene Artikel

Der Weltverband UCI hatte daraufhin angekündigt, das Team den Regeln entsprechend zeitweise zu suspendieren. Die Dauer des Ausschlusses kann zwischen 15 und 45 Tagen betragen. Cheftrainer Luis Fernando Saldarriaga sagte der kolumbianischen Tageszeitung El Tiempo de Bogota, dass das Team nichts mit den Dopingfällen zu tun habe, und beschuldigte das Umfeld der betroffenen Sportler.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image