vergrößernverkleinern
Pascal Ackermann belegt zum dritten Mal den zweiten Rang
Pascal Ackermann belegt auch auf der vorletzten Etappe nur den zweiten Rang © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zum dritten Mal muss sich Pascal Ackermann in China mit Platz zwei begnügen. In der Gesamtführung befinden sich drei weitere Deutsche unter den Top Ten.

Der deutsche Top-Sprinter Pascal Ackermann (Kandel/Bora-hansgrohe) hat auf der vorletzten Etappe der Tour of Guangxi in China zum dritten Mal den zweiten Rang belegt. Einen Tag nach dem Verlust seiner Gesamtführung musste sich der Pfälzer nach 212,5 km in Guilin nur dem Kolumbianer Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) geschlagen geben. In Phil Bauhaus (4.), Max Kanter (7.) und John Degenkolb (9.) platzierten sich drei weitere deutsche Radprofis unter den besten Zehn.  

"Ich habe mich im Finale ans Hinterrad von Gaviria geklemmt. Das war keine schlechte Entscheidung, allerdings hatte er die höhere Endschnelligkeit, ich konnte nicht an ihm vorbeiziehen", sagte Ackermann, der bereits auf der ersten und zweiten Etappe Zweiter war und den dritten Abschnitt gewonnen hatte.

Meistgelesene Artikel

Die Gesamtführung behauptete der Spanier Enric Mas (Deceuninck-Quick Step), der Berliner Maximilian Schachmann (Bora-hansgrohe) ist als Klassement-14. bester Deutscher. Die Fernfahrt endet am Dienstag mit dem sechsten Teilstück über 168,3 km rund um Guilin.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image