vergrößernverkleinern
Kristijan Koren (rechts) wurde für Verstöße von vor sieben Jahren gesperrt
Kristijan Koren (rechts) wurde für Verstöße von vor sieben Jahren gesperrt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Radsport-Welt ist um einen Doping-Sünder "reicher". Der Slowene Kristijan Koren wurde nun von der UCI lange gesperrt.

Der Radsportweltverband UCI hat den slowenischen Radprofi Kristijan Koren aufgrund von "Verstößen gegen die Anti-Doping-Richtlinien in den Jahren 2011 und 2012" für zwei Jahre gesperrt.

Auch gegen Landsmann Borut Bozic, der seine aktive Karriere bereits beendet hat, wurde die gleiche Strafe ausgesprochen.

Meistgelesene Artikel

Beide waren bereits im Mai im Zuge der sogenannten "Operation Aderlass" vorläufig gesperrt worden. Koren fuhr 2011 und 2012 für das italienische Team Liquigas, steht aber mittlerweile bei Bahrain-Merida unter Vertrag. Bozic arbeitet seit seinem Rücktritt 2018 als Sportdirektor im selben Team.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image