vergrößernverkleinern
Der 22 Jahre alte Tadej Pogacar vom UAE-Team Emirates
Der 22 Jahre alte Tadej Pogacar vom UAE-Team Emirates © AFP/SID/-
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tour-Sieger Tadej Pogacar und Vuelta-Champion Primoz Roglic haben bei der ersten Bergankunft der Baskenland-Rundfahrt die Muskeln spielen lassen

Tour-Sieger Tadej Pogacar und Vuelta-Champion Primoz Roglic haben bei der ersten Bergankunft der Baskenland-Rundfahrt die Muskeln spielen lassen und eine slowenische Meisterschaft ausgetragen.

Der 22 Jahre alte Pogacar (UAE-Team Emirates) siegte nach 167,7 km zwischen Amurrio und Ermualde zeitgleich vor seinem neun Jahre älteren Landsmann Roglic (Jumbo-Visma). Beide zeigten am nur 3,1 km langen, aber im Schnitt stolze 10,2 Prozent steilen Schlussanstieg beeindruckende Frühform.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Gesamtwertung: Pogacar macht Roglic Druck

Roglic behauptete die Gesamtführung, Pogacar rückte mit nun 20 Sekunden Rückstand auf den zweiten Platz vor. Der deutsche Hoffnungsträger Maximilian Schachmann (Berlin/Bora-hansgrohe) konnte im Finale ebenso wie sein Teamkollege Emanuel Buchmann (Ravensburg) nicht mehr mithalten und fiel in der Gesamtwertung auf Platz zehn (+1:09) zurück. Buchmann kam vier Sekunden nach Schachmann ins Ziel, in der Gesamtwertung liegt der Tour-Vierte von 2019 auf Rang 14 (+1:33). 

Die dritte Etappe der Rundfahrt, die am Samstag mit einer Ankunft auf dem Berg Arrate bei Eibar endet, führt am Donnerstag über 189,2 km von Vitoria-Gasteiz nach Hondarribia und beinhaltet rund 30 km vor dem Ziel eine Bergwertung der 1. Kategorie.   

Im Vorjahr war die Baskenland-Rundfahrt wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Einziger deutscher Gesamtsieger im Baskenland war Andreas Klöden in den Jahren 2000 und 2011.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image