vergrößernverkleinern
Vincenzo Nibali stürzt nach einem Zusammenstoß mit einem Motorrad und erleidet einen Wirbelbruch © imago
teilenE-MailKommentare

Vincenzo Nibali muss nach einem Zusammenstoß mit einem Polizeimotorrad ins Krankenhaus - Beim ehemalige Tour-Sieger besteht der Verdacht auf einen Wirbelbruch.

Für den früheren Tour-Sieger Vincenzo Nibali ist die 105. Frankreich-Rundfahrt beendet.

Der italienische Radprofi erlitt bei einem Sturz auf der 12. Etappe nach L'Alpe d'Huez einen Wirbelbruch und musste aufgeben. Das gab sein Team Bahrain-Merida am späten Donnerstagabend bekannt.

Vincenzo Nibali stößt mit Motorrad zusammen

Nibali war laut eigenen Angaben nach einem Zusammenstoß mit einem Polizeimotorrad rund fünf Kilometer vor dem Ziel zu Fall gekommen. Der Vierte der Gesamtwertung quälte sich unter Schmerzen ins Ziel. Das vor ihm fahrende Motorrad sei "plötzlich langsamer geworden, und ich traf es", sagte Nibali.

Im Krankenhaus bestätigte sich die befürchtete schwere Verletzung. Nibali hatte die Tour 2014 gewonnen, 2013 und 2016 triumphierte der 33-Jährige in seiner Heimat beim Giro d'Italia.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image