vergrößernverkleinern
Ashrun musste sich beim Melbourne Cup klar geschlagen geben (Archivfoto)
Ashrun musste sich beim Melbourne Cup klar geschlagen geben (Archivfoto) © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der deutsche Galopper Ashrun kann beim wichtigsten Rennen in Australien nicht mit der Spitze mithalten. Der Sieg geht beim Melbourne Cup an einen Underdog.

Der deutsche Galopper Ashrun war im Melbourne Cup ohne Chance.

Der von Andreas Wöhler trainierte vierjährige Hengst kam in dem mit umgerechnet 4,66 Millionen Euro dotierten wichtigsten Rennen Australiens unter Jockey Declan Bates auf Platz zehn.

Den Sieg nach 3200 m sicherte sich 272:10-Außenseiter Twilight Payment mit Jockey Jye McNeil.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image