vergrößernverkleinern
Auch Argentinien konnte England nicht an einem weiteren Sieg hindern
Auch Argentinien konnte England nicht an einem weiteren Sieg hindern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der Rugby-WM erreicht England nach einem Sieg gegen Argentinien als erstes Team das Viertelfinale. Auch Australien hält sich gegen Uruguay schadlos.

England ist als erstes Team ins Viertelfinale der Rugby-WM in Japan eingezogen. Im dritten Vorrundenspiel besiegte der Weltmeister von 2003 Argentinien 39:10 und führt die Gruppe C mit einer makellosen Bilanz an. Im Viertelfinale könnte England auf Australien oder Wales treffen.

Auch Japan war am Samstag erfolgreich. Der Gastgeber schlug Samoa vor 45.000 Zuschauern mit 38:19 und kam dem erstmaligen Einzug in die Runde der letzten Acht wieder einen Schritt näher. Japan führt in der Gruppe A mit 14 Punkten vor Irland (11).

Meistgelesene Artikel

Die Australier hatten zuvor ihren zweiten Vorrundensieg gefeiert. Beim 45:10 gegen Uruguay wurde der Vizeweltmeister von 2015 seiner Favoritenrolle gerecht. Die Waliser, die unter anderem bereits Australien bezwungen haben, sind erst am Mittwoch bei ihrem dritten Gruppenspiel gegen Fidschi wieder im Einsatz.

Anzeige

Insgesamt nehmen 20 Teams an der WM-Endrunde teil, die deutsche Mannschaft hatte sich nicht qualifiziert. Die beiden Erstplatzierten der vier Fünfer-Vorrundengruppen ziehen ins Viertelfinale ein. Dort geht es ab dem 19. Oktober im K.o.-Modus um den Titel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image