vergrößernverkleinern
Die deutsche Mixed-Staffel hat bei der EM in Glasgow überraschend Gold geholt
Die deutsche Mixed-Staffel hat bei der EM in Glasgow überraschend Gold geholt © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Schwimmer sorgen bei den European Championships in Glasgow für die erste Sensation. Die Mixed-Staffel holt völlig überraschend die Goldmedaille.

Die gemischte Freistil-Staffel hat bei ihrer Premiere über 4x200 m in deutscher Rekordzeit sensationell EM-Gold gewonnen. Das Quartett des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) mit Jacob Heidtmann, Henning Mühlleitner, Reva Foos und Annika Bruhn schlug in 7:28,43 Minuten als Erste an. Silber ging an Russland vor Großbritannien.

"Es macht mich sprachlos", sagte Schlussschwimmerin Bruhn, die mit einer herausragenden Leistung den Triumph perfekt gemacht hatte. "Ich wusste, dass sie eine Racerin ist und das Ding nach Hause bringt", sagte Mühlleitner. Bruhn selbst meinte: "Wir waren alle krass."

Zweite Medaille für DSV

Für den DSV war es die zweite Medaille der Titelkämpfe in Glasgow, nachdem Mühlleitner zum Auftakt am Freitag über 400 m Freistil etwas überraschend Bronze gewonnen hatte. Es war das erste Mal, dass eine deutsche Staffel in dieser Disziplin an den Start gegangen war. Der Wettbewerb feierte in Glasgow seine internationale Premiere. Insgesamt hatten nur neun Staffeln teilgenommen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image