vergrößernverkleinern
Florian Wellbrock löste das Olympia-Ticket
Florian Wellbrock löste das Olympia-Ticket © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Schwimmer Florian Wellbrock und Sarah Köhler qualifizieren sich für Olympia 2020. Beide erfüllen die Olympia-Norm mit Leichtigkeit.

Schwimm-Doppelweltmeister Florian Wellbrock (Magdeburg) und Vize-Weltmeisterin Sarah Köhler (Frankfurt) haben sich für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert.

Wellbrock, der die Norm zuvor bereits über die 10 km Freiwasser durch den Sieg bei der WM 2019 erfüllt hatte, blieb beim MWG Swim-Cup in der Magdeburger Elbschwimmhalle über 1500 m Freistil in 14:46,61 Minuten deutlich unter den geforderten 15:00,99 des Weltverbandes FINA.

Meistgelesene Artikel

"In den letzten beiden Jahren hatte ich immer das Pech, über den Winter krank zu werden. Diesmal bin ich zum Glück gut durchgekommen und deswegen ist diese Zeit so super", sagte Wellbrock.

Anzeige

Auch Köhler erfüllte über 800 m Freistil in 8:29,96 Minuten die Olympia-Norm des Weltverbandes (8:33,36 Minuten). "Vor vier Jahren war das Erreichen des Olympiafinales ein großer Erfolg, diesmal träume ich von etwas mehr", sagte Köhler.

Auch Heintz qualifiziert

Zuvor hatte sich bereits Vize-Europameister Philip Heintz (Heidelberg) das Ticket für die Olympischen Spiele gesichert. Der 28-Jährige, der bei der WM Vierter über 200 m Lagen geworden war, hatte vor zwei Wochen beim Schwimmfest Euro Meet in Luxemburg in der gleichen Disziplin die Olympia-Norm erreicht.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der Qualifikationszeitraum für die Spiele in Tokio (24. Juli bis 9. August) läuft noch bis zu den deutschen Meisterschaften in Berlin (30. April bis 3. Mai).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image