vergrößernverkleinern
Olympics Day 7 - Athletics
Olympics Day 7 - Athletics © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sabrina Mockenhaupt blickt auf zahlreiche Titel zurück. Nun lässt die Langstreckenläuferin ihre Karriere auslaufen und startet in neue Abenteuer.

Sabrina Mockenhaupt

Geburtstag: 6. Dezember 1980
Geburtsort: Siegen
Sportart: Leichtathletik (Langstreckenlauf)
Größte Erfolge: 13x Deutsche Meisterin (5000 Meter), 10x Deutsche Meisterin (10.000 Meter), 9x Gold im Crosslauf, 5x Gold im 10-km-Straßenlauf, 3x Gold im Halbmarathon

Sabrina "Mocki" Mockenhaupt ist Deutschlands erfolgreichste Langstreckenläuferin. Die Leidenschaft für das Laufen wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Trotzdem begann sie ihre Laufkarriere vergleichsweise spät. Ihrem Aufstieg scheint das nicht im Weg gestanden zu haben, denn die Liste ihrer Erfolge ist lang. 

Nach unzähligen gelaufenen Kilometern lässt Mockenhaupt ihre Karriere langsam auslaufen - und wagt ein ganz neues Abenteuer.

Anzeige

1996: Startschuss für eine große Karriere

Die Begeisterung zum Laufen liegt bei Mockenhaupt in der Familie. Ihre Eltern, Fred und Hildegard Mockenhaupt, waren ebenfalls passionierte Läufer und mehrmalige deutsche Meister im Marathonlauf. 

Bereits in der fünften Klasse entdeckte Mockenhaupts Lehrer an der Realschule, dass auch sie ein ähnliches Talent wie ihre Eltern besaß. "Mein Lehrer hat mich in der fünften Klasse gegen eine zehnte Klasse laufen lassen. Obwohl ich viel zu schnell angelaufen bin, habe ich die zehnte Klasse deklassiert", erzählte Mockenhaupt im Interview mit beatyesterday.

Bis zum Start ihrer Laufkarriere dauerte es allerdings noch seine Zeit. Mockenhaupt war bereits 15 Jahre alt, als sie zum ersten Mal ihre Laufschuhe bei einem Wettkampf schnürte. Im Herbst 1996 lief die Schülerin beim Volkslauf in Hachenburg über sechs Kilometer mit. Der Startschuss für eine beispiellose Karriere.

10th IAAF World Athletic Championships -Final Preview Day
10th IAAF World Athletic Championships -Final Preview Day © Getty Images

Noch im Jugendbereich heimste Mockenhaupt die ersten Erfolge ein. Fünf Titel bei der Deutschen Jugendmeisterschaft sowie fünf bei der deutschen Juniorinnenmeisterschaft stehen zu Buche.

2001: Erster Deutscher Meistertitel

Mit 20 Jahren gelang ihr schließlich der große Durchbruch im Seniorenbereich. 2001 durfte sich die Langstreckenläuferin erstmals Deutsche Meisterin nennen - der Triumph gelang ihr über die Strecke von 5.000 Metern. Völlig überraschend setzte sich die junge Läuferin gegen die große Favoritin Luminita Zaituc im Endspurt durch - die Entscheidung fiel erst auf den letzten 200 Metern. Im heimischen Wilgersdorf wurde Mockenhaupt nach ihrem Triumph sogar mit einem Autokorso empfangen.

Ab diesem Zeitpunkt an schien die Hachenburgerin kaum mehr zu stoppen: Innerhalb von 13 Jahren folgten zwölf weitere Titel über dieselbe Distanz, lediglich im Jahr 2006 reichte es nur zu Platz zwei.

Über 10.000 Meter hat Mockenhaupt zehn Deutsche Meistertitel auf dem Konto, im Crosslauf sind es neun.

Nach den ersten großen Erfolgen auf nationaler Ebene versuchte die ausgebildete Sportsoldatin ihr Glück auf der internationalen Bühne. 2002 ging sie bei der Europameisterschaft in München an den Start, ein Jahr später folgte die Teilnahme beim 10.000-Meter-Lauf der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Paris. 

Die großen internationalen Erfolge blieben zunächst aus. Auch bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen und im Jahr darauf bei den Weltmeisterschaften in Helsinki reichte es nicht für die Top 10. Insgesamt qualifizierte sich Mockenhaupt dreimal für die Olympischen Spiele.

2005: Silber-Medaille bei Hallen-EM

2005 dann der Befreiungsschlag: Bei den Crosslauf-Europameisterschaften sprintete die damals 24-Jährige aufs Podest und sicherte sich die Silber-Medaille. Im Jahr darauf bekam Mockenhaupt die nächste Medaille für den dritten Platz bei den Halleneuropameisterschaften in Madrid zugesprochen.

Der Wettbewerb fand zwar bereits 2005 statt und Mockenhaupt kam damals nicht über Rang vier hinaus, aufgrund der nachträglichen Disqualifikation der zweitplatzierten Tezeta Desalegn-Dengersa durfte die Deutsche aber doch noch jubeln.

Zehn Jahre lang dominierte Mockenhaupt den Langstreckenlauf der Frauen in Deutschland. "Ob schlecht geschlafen oder müde vom Training – ich konnte jedes Rennen bei Deutschen Meisterschaften gewinnen. Ich bin acht Jahre lang unter 32 Minuten über 10.000 Meter gerannt, dass muss mir erst mal eine Läuferin nachmachen", sagte die Spitzensportlerin im Gespräch mit dem Leichtathletik-Portal leichtathletik.de stolz.

Marathon Cologne 2006
Marathon Cologne 2006 © Getty Images

2013: New-York-Marathon wird Rennen ihres Lebens

2007 debütierte Mockenhaupt über die 42,195 Kilometer und fuhr beim Köln-Marathon direkt ihren ersten Sieg ein. Im Oktober 2008 gewann sie in Frankfurt auch ihren zweiten Marathon, das "Rennen ihres Lebens" sollte allerdings erst noch folgen. 

"Das größte Erlebnis war natürlich der New York Marathon 2013, das war sicher das Rennen meines Lebens", erinnerte sich Mockenhaupt zurück. Nach 1:16:10 Stunden für die erste Hälfte setzte sie noch einen drauf und beendete die zweite Hälfte der 42,195 Kilometer nach 1:13 Stunden - nur mit dem Willen, die Qualifikation für die EM in Zürich 2014 zu packen. "Dieser Marathon war mein mentales Meisterstück."

Mit einer Zeit von insgesamt 2:29:10 Stunden erreichte Mockenhaupt den siebten Platz und war die beste deutsche Teilnehmerin im Feld. 

2019: Teilnahme bei "Let's Dance"

Langwierige Verletzungen haben die Athletin in den vergangenen Jahren immer wieder zurückgeworfen und den Kampf zurück an die nationale Spitze erschwert. Daher entschied sich Mockenhaupt dazu, ihre Laufkarriere auslaufen zu lassen. Sie wolle keinen Hochleistungssport mehr betreiben und unter Schmerzen laufen, erklärte sie.

"Ich will künftig viel mehr auf meinen Körper und meine Gesundheit hören, nicht mehr über die Grenzen gehen müssen, Spaß am Laufen haben, Neues ausprobieren", so die Spitzenläuferin. 

Etwas Neues ausprobieren kann Mockenhaupt auch bei der RTL-Tanz-Show "Let's Dance", wo sie in der zwölften Staffel mit einem Profi an ihrer Seite ihre Tanzkünste unter Beweis stellt.

'Let's Dance - Wer tanzt mit wem? Die grosse Kennenlernshow' From Cologne
'Let's Dance - Wer tanzt mit wem? Die grosse Kennenlernshow' From Cologne © Getty Images

Doch ganz möchte sie ihre Laufschuhe nicht an den Nagel hängen. "Ein Leben ohne Laufen kann ich mir gar nicht vorstellen. Mocki ohne Laufen, das wird es nicht geben."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image