vergrößernverkleinern
TENNIS-AUS-OPEN
Julia Görges verpasste das Achtelfinale in St. Petersburg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Julia Görges scheidet in St. Petersburg im Achtelfinale aus. Die 30-Jährige unterliegt nach hartem Kampf der Russin Wera Swonarewa.

Julia Görges (Bad Oldesloe) hat beim WTA-Turnier in St. Petersburg das Viertelfinale verpasst. Die an Position fünf gesetzte 30-Jährige verlor im Achtelfinale 6:4, 4:6, 6:4 gegen die Russin Wera Swonarewa, die eine Wildcard für das mit 823.000 Dollar dotierte Turnier erhalten hatte.

Görges, die bei den Australian Open in der ersten Runde gegen die spätere Halbfinalistin Danielle Collins (USA) ausgeschieden war, war beim Turnier in der russischen Metropole die einzige deutsche Spielerin. Zum Auftakt hatte sie sich in zwei Sätzen gegen die Griechin Maria Sakkari durchgesetzt.

Für Görges war St. Petersburg das dritte Turnier des Jahres, das bislang sehr unterschiedlich für sie verlief. Im neuseeländischen Auckland wiederholte sie Anfang Januar ihren Vorjahres-Triumph und gewann damit ihren siebten Titel auf der WTA-Tour. Bei den Australian Open in Melbourne folgte das frühe Aus.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image