Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Tennisturnier im rheinland-pfälzischen Höhr-Grenzhausen muss Dustin Brown eine Niederlage einstecken. Ein Landsmann ist zu stark für den Deutschen.

Yannick Hanfmann hat beim Tennisturnier im rheinland-pfälzischen Höhr-Grenzhausen das Top-Duell mit Dustin Brown für sich entschieden.

Bei dem inoffiziellen Event ohne Zuschauer und Ballkinder setzte sich der 28 Jahre alte Karlsruher gegen den 35 Jahre alten Brown aus Winsen/Aller mit 4:3 (7:4), 4:0 durch.

Hanfmann ist als Nummer 143 der Weltrangliste der am höchsten platzierte Profi bei der viertägigen Veranstaltung.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Ich bin mega-froh, dass ich hier antreten darf. Es ist cool und macht großen Spaß, wieder unter Wettkampfbedingungen Tennis zu spielen", sagte Hanfmann am Telefon der Deutschen Presse-Agentur.

Tour-Pause im Tennis wahrscheinlich noch länger

Die weltweite Tour ist wegen der Coronavirus-Pandemie bis zum 13. Juli unterbrochen. Eine Verlängerung der Pause gilt als wahrscheinlich.

Das Turnier im Westerwald ist kein offizielles Event der ATP-Tour, doch immerhin ein erster kleiner Schritt zurück zu einer Normalität im Tennis.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

Acht Spieler nehmen im Gruppenformat teil, gespielt wird über zwei Gewinnsätze bis vier, das Preisgeld beträgt rund 25.000 Dollar.

"Ich denke, dass am Ende des Tages alle Jungs hier einfach nur froh sind, sich wieder auf dem Platz messen zu können", hatte Brown nach seinen beiden Auftaktsiegen am Freitag gesagt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image