vergrößernverkleinern
Andy Murray und Trainer Ivan Lendl gehen getrennte Wege
Andy Murray und Trainer Ivan Lendl gehen getrennte Wege © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Ende einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Der schottische Superstar Andy Murray und sein Trainer Ivan Lendl arbeiten in Zukunft nicht mehr zusammen.

Der ehemalige Weltranglistenerste Andy Murray und sein Trainer Ivan Lendl gehen getrennte Wege. Das gab der Schotte am Freitag bekannt. Es war die zweite Zusammenarbeit zwischen Murray und dem einst ebenfalls an der Spitze der Tennis-Welt stehenden Ex-Profi. Mit Lendl gewann Murray insgesamt drei Grand-Slam-Titel und zweimal Olympiagold.

Trennung in beiderseitigem Einverständnis

"Ich bin Ivan für seine Hilfe und seinen Beistand dankbar. Wir hatten großen Erfolg", sagte der 30-Jährige in einem Statement auf seiner Webseite. Demnach sei die Trennung in beiderseitigem Einverständnis erfolgt. "Ich wünsche Andy alles Gute für die Zukunft", sagte Lendl, der selbst als Spieler acht Grand-Slam-Siege feierte.

In der Tennis-Weltrangliste ist Murray mittlerweile verletzungsbedingt auf Platz 16 zurückgefallen. Seit Wimbledon im Juli plagen ihn Hüftprobleme. Beim Turnier in Brisbane, das am Silvestertag beginnt, will Murray auf die ATP-Tour zurückkehren.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image