vergrößernverkleinern
Juan Martin del Potro hat den Turniersieg in Peking verpasst
Juan Martin del Potro hat den Turniersieg in Peking verpasst © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der große Favorit Juan Martin del Potro muss sich im Finale von Peking überraschend einem Georgier geschlagen geben. Für beide Spieler geht es direkt weiter.

Nikolos Basilaschwili hat beim ATP-Turnier in Peking überraschend den klaren Favoriten Juan Martin del Potro (Argentinien) bezwungen und seinen zweiten Turniersieg auf der Profitour gefeiert.

Der 26-jährige Georgier setzte sich im Finale gegen den topgesetzten US-Open-Finalisten mit 6:4, 6:4 durch und kassierte ein Preisgeld in Höhe von 733.320 Dollar (rund 636.000 Euro). 

Zuvor hatte Basilaschwili im Juli beim Turnier in Hamburg triumphiert. Für beide Spieler geht es direkt beim Masters-Turnier in Shanghai weiter.

Während del Potro (30) als Nummer drei der Setzliste von einem Freilos in der ersten Runde profitiert, muss Basilaschwili gegen den Kanadier Denis Shapovalov ran. Der Sieger dieser Partie trifft in der zweiten Runde auf den Hamburger Alexander Zverev.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image