vergrößernverkleinern
Für Alexander Zverev ist das ATP-Masters in Indian Wells nach der dritten Runde beendet
Für Alexander Zverev ist das ATP-Masters in Indian Wells nach der dritten Runde beendet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alexander Zverev scheidet beim ATP-Masters in Indian Wells aus. Gegen einen Landsmann ist er chancenlos. In der Woche zuvor plagen ihn gesundheitliche Probleme.

Der Weltranglistendritte Alexander Zverev hat beim ATP-Masters in Indian Wells das deutsche Duell mit Jan-Lennard Struff klar verloren und ist in der dritten Runde ausgeschieden.

Zverev, an Position drei gesetzt, unterlag seinem Davis-Cup-Teamkollegen klar mit 3:6, 1:6.

Struff, der im fünften Duell auf der Tour erstmals gegen Zverev siegte, bekommt es im Achtelfinale mit dem Kanadier Milos Raonic zu tun.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Erkältung schwächt Zverev

Zverev, den vor dem Turnier eine Erkältung plagte, rief über die gesamte Dauer der Partie sein Potenzial nicht ab und hatte letztendlich kaum eine Chance.

Symptomatisch beendete er schließlich nach 71 Minuten mit einem Doppelfehler das Match.

Für Zverev heißt es nun, sich schleunigst zu erholen, denn beim nächsten Turnier in Miami hat er die Finalpunkte aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Nur für ein Spiel stand dagegen Philipp Kohlschreiber auf dem Platz. Das Match gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic musste wegen Regens beim Stand von 1:0 für den Serben zunächst für knapp eine Stunde unterbrochen. Dann wurde die Fortsetzung der Partie für Dienstag angeordnet

Nächste Artikel
previous article imagenext article image