vergrößernverkleinern
TENNIS-ATP-BARCELONA
TENNIS-ATP-BARCELONA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Rafael Nadal läuft es in dieser Sandplatz-Saison noch nicht nach Plan. Nach dem Halbfinal-Aus in Monte Carlo ist auch in Barcelona im Semifinale Schluss.

Der Weltranglistenzweite Rafael Nadal (32) muss die Hoffnung auf seinen historischen zwölften Titel beim ATP-Turnier in Barcelona zumindest für dieses Jahr begraben.

Der Spanier unterlag im Halbfinale dem Österreicher Dominic Thiem in der Neuauflage des French-Open-Endspiels von 2018 mit 4:6, 4:6. Im Finale trifft Thiem, die Nummer drei der Setzliste, am Sonntag (11.00 Uhr) auf Daniil Medwedew. Der Russe hatte zuvor den Japaner Kei Nishikori 6:3, 3:6, 7:5 geschlagen. 

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Rekordsieger Nadal, der das Duell in Paris vergangenes Jahr gewonnen hatte, hätte beim mit 2.746.455 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier in Katalonien zum ersten Tennis-Profi aufsteigen können, der zwölf Mal beim selben ATP-Turnier triumphiert. Dies könnte ihm allerdings beim zweiten Major des Jahres, den French Open in Paris (26. Mai bis 9. Juni) gelingen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image