vergrößernverkleinern
Tennis: ATP-Saisonfinale wechselt von London nach Turin, Alexander Zverev gewann 2018 das ATP-Finale in London
Tennis: ATP-Saisonfinale wechselt von London nach Turin, Alexander Zverev gewann 2018 das ATP-Finale in London © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das ATP-Saisonfinale bekommt ein neues Zuhause. Ab 2021 findet das Turnier der acht weltbesten Spieler in Italien statt.

Turin ist von 2021 bis 2025 Schauplatz des ATP-Saisonfinales. Gespielt wird das Turnier der acht weltbesten Tennisprofis im Pala Alpitour, mit bis zu 16.600 Plätzen Italiens größte Sport- und Veranstaltungshalle. In einem seit August 2018 laufenden Bewerbungsverfahren hatten mehr als 40 Städte weltweit ihr Interesse an dem prestigeträchtigen Turnier bekundet.

Erstmals ausgetragen wurde das Saisonfinale 1970 in Tokio als Masters Grand Prix, seither machte es mit unterschiedlichen Bezeichnungen in zahlreichen Metropolen Station. Von 1990 bis 1999 waren Frankfurt und anschließend Hannover Gastgeber der damals ATP-WM genannten Veranstaltung. London ist mit der o2-Arena seit 2009 Gastgeber des Turniers.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Federer feiert meisten Siege 

Rekordsieger ist der Schweizer Roger Federer, der das Saisonfinale sechsmal (2003, 2004, 2006, 2007, 2010, 2011) gewann. Boris Becker siegte dreimal (1988, 1992, 1995) und stand weitere fünfmal im Endspiel, je einmal setzten sich Michael Stich (1993) und Alexander Zverev (2018) durch.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image