vergrößernverkleinern
Rogers Cup Montreal - Day 5
Alexander Zverev steht beim ATP-Turnier in Montréal im Achtelfinale © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Montreal - Alexander Zverev steht beim ATP-Turnier in Montreal im Achtelfinale. Der Hamburger setzt sich gegen den Briten Cameron Norrie durch. Zwei Deutsche scheiden aus.

Alexander Zverev hat sein Auftaktmatch in der nordamerikanischen Hartplatzsaison gewonnen.

Beim ATP-Masters in Montréal setzte sich der 22-Jährige in der zweiten Runde gegen den Briten Cameron Norrie 7:6 (7:4), 6:4 durch und erreichte damit als einziger Deutscher das Achtelfinale. 

"Es hat Spaß gemacht, wieder auf diesem Platz zu spielen. Ich hoffe, dass ich diese Woche viele Spiele hier bestreiten kann", sagte Zverev: "Wir werden sehen, wie es läuft, aber mit dem Auftakt bin ich zufrieden."

Anzeige

Zverev, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, trifft nun auf den Georgier Nikolos Basilaschwili. 2017 hatte die deutsche Nummer eins das Turnier um den Rogers Cup 2017 gewonnen und seinen zweiten Masters-Sieg gefeiert.

Struff und Gojowczyk ausgeschieden

Basilaschwili besiegte in der Runde der letzten 32 Jan-Lennard Struff 2:6, 6:2, 6:3. In seinem Erstrunden-Match unterlag Peter Gojowczyk, in der Vorwoche in Washington noch im Halbfinale, dem an Nummer elf gesetzten Kroaten Borna Coric 6:2, 1:6, 6:7 (2:7). Basilaschwili belegt aktuell den 17. Platz der Weltrangliste.

Meistgelesene Artikel

Zverev zeigt sich trotz seines Absackens auf Platz sieben optimistisch. "Für mich kann das Jahr nur besser werden", erklärt der Hamburger in Montréal. 2017 gewann er das Turnier gegen niemand geringeren als den Schweizer Roger Federer.

Favorit in diesem Jahr ist der Spanier Rafael Nadal. Zverev ist auf Rang drei gesetzt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image