vergrößernverkleinern
Andy Murray (r.) musste Dominic Thiem geschlagen geben
Andy Murray (r.) musste Dominic Thiem geschlagen geben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Andy Murray muss sich beim ATP-Turnier in Peking im Viertelfinale einem Top-Ten-Spieler geschlagen geben. Nur im zweiten Satz kann er mithalten.

Der zweimalige Tennis-Olympiasieger Andy Murray ist auf seiner Comeback-Tour durch Asien beim ATP-Turnier in Peking im Viertelfinale gescheitert.

Beim 2:6, 6:7 (3:7) gegen French-Open-Finalist Dominic Thiem (Österreich/Nr. 1) machte sich nach drei Spielen in vier Tagen die Erschöpfung beim Schotten bemerkbar. Thiem trifft im Halbfinale auf den Russen Karen Chatschanow (Nr. 4), der sich gegen Fabio Fognini (Italien/Nr. 6) behauptet hatte.

Meistgelesene Artikel

In den Runden zuvor hatte Murray zunächst überraschend den US-Open-Halbfinalisten Matteo Berrettini (Italien/Nr. 8) geschlagen, ehe er sich im Viertelfinale gegen den britischen Qualifikanten Cameron Norrie in einer umkämpften Partie durchsetzte.

Anzeige

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Erst in der Vorwoche hatte der nach einer Hüft-OP monatelang ausgefallene 32-Jährige im chinesischen Zhuhai seinen ersten ATP-Sieg seit 266 Tagen gefeiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image