vergrößernverkleinern
Roger Federer nimmt nun doch nicht am ATP-Cup teil
Roger Federer nimmt nun doch nicht am ATP Cup teil © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Roger Federer wird nun doch nicht am erstmals stattfindenden ATP Cup Anfang 2020 teilnehmen. Zverev und Struff treten bei dem Mannschaftswettbewerb an.

Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer hat seine Teilnahme an der Premierenausgabe des ATP Cups im kommenden Januar abgesagt. Das teilte der 38-Jährige auf seiner Facebook-Seite mit. "Nach einigen Diskussionen mit meiner Familie und mit meinem Team habe ich entschieden, dass die zwei Wochen mehr Pause sowohl meiner Familie als auch meinem Spiel guttun", schrieb Federer. Als Reaktion zog sich das gesamte Schweizer Team von dem Event (3. bis 12. Januar) zurück.

Ob Federer im Vorfeld der Australian Open (20. Januar bis 2. Februar) überhaupt ein Vorbereitungsturnier spielen wird, ist offen. In der Woche vor Beginn des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres findet in Adelaide und Auckland jeweils ein Turnier der 250er-Kategorie statt. Federer tritt zuvor Ende Dezember zu einem Showkampf im chinesischen Hangzhou an, Anfang Januar könnte er theoretisch auch beim Turnier in Doha aufschlagen.

Meistgelesene Artikel

Der ATP Cup tritt ab kommendem Jahr an die Stelle des Hopman Cups und greift die Tradition des World Team Cups auf, der zwischen 1978 und 2012 in Düsseldorf ausgetragen wurde. Insgesamt nehmen 24 Nationen teil, das deutsche Team tritt nach aktuellem Stand mit dem Hamburger Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff (Warstein) an. Gespielt wird in den australischen Metropolen Brisbane, Sydney und Perth.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image