vergrößernverkleinern
Philipp Kohlschreiber vergibt gegen Karen Chatschanow fünf Matchbälle und den Sieg
Philipp Kohlschreiber vergibt gegen Karen Chatschanow fünf Matchbälle und den Sieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Moskau - Ausgerechnet an seinem Geburtstag erlebt Philipp Kohlschreiber eine seiner bittersten Niederlagen. Gegen Karen Chatschanow reichen fünf Matchbälle nicht zum Sieg.

Philipp Kohlschreiber hat an seinem 36. Geburtstag beim ATP-Turnier in Moskau nach fünf vergebenen Matchbällen einen Überraschungserfolg verpasst.

Der Augsburger verlor im Achtelfinale gegen den an Nummer zwei gesetzten Russen Karen Chatschanow 6:3, 3:6, 6:7 (7:9). Erst am Dienstag hatte Kohlschreiber durch den Auftakterfolg gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour seit zweieinhalb Monaten gefeiert.

Meistgelesene Artikel

Kohlschreiber verzweifelt - Chatschanow eiskalt

Beim Stand von 5:3 im Entscheidungssatz vergab Kohlschreiber, der nach einer bisher schwachen Saison nur noch den 76. Platz der Weltrangliste belegt, bei eigenem Aufschlag zwei Matchbälle. Bei 6:5 fehlte ihm erneut nur ein Punkt zum Sieg, im Tiebreak vergab er zwei weitere Chancen. Nach 2:23 Stunden verwandelte Chatschanow, Nummer acht der Welt, schließlich seinen ersten Matchball. 

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Beim mit 922.520 Dollar dotierten Hartplatzturnier in der russischen Hauptstadt war Kohlschreiber der einzige deutsche Vertreter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image