vergrößernverkleinern
Rafael Nadal ist wieder die Nummer eins der Welt
Rafael Nadal ist wieder die Nummer eins der Welt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rafael Nadal übernimmt die Führung in der Weltrangliste von Novak Djokovic. Alexander Zverev und Angelique Kerber verlieren dagegen Plätze und rutschen ab.

Novak Djokovic hat trotz seines fünften Titelgewinns beim ATP-Masters in Paris die Führung in der Tennis-Weltrangliste an seinen Dauerrivalen Rafael Nadal verloren.

Dem 19-maligen Grand-Slam-Champion aus Spanien reichte der Einzug ins Halbfinale, vor dem er wegen einer Bauchmuskelverletzung aufgeben musste, um nach einem Jahr an die Spitze zurückzukehren.

Wer auf Platz eins überwintert, entscheidet sich beim Saisonfinale in London (10. bis 17. November). Djokovic muss 640 Punkte aufholen, der Serbe könnte mit Rekordhalter Pete Sampras (USA) gleichziehen, der sechsmal die Tennissaison an der Spitze des Rankings beendet hatte. Ob Nadal in London antritt, ist offen.

Anzeige

Zverev und Kerber verlieren Plätze

Alexander Zverev (Hamburg), Titelverteidiger beim Turnier der acht saisonbesten Spieler, verlor einen Platz und ist nun Siebter.

Meistgelesene Artikel

Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber (Kiel) rutschte als beste Deutsche im WTA-Ranking auf Platz 20 ab. Ashleigh Barty (Australien) geht nach ihrem Erfolg beim Saisonfinale im chinesischen Shenzhen mit deutlichem Vorsprung auf die Nummer zwei, Karolina Pliskova (Tschechien), ins neue Jahr.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image