vergrößernverkleinern
Madrid: Struff scheidet in der ersten Runde aus
Madrid: Struff scheidet in der ersten Runde aus © AFP/SID/Christof STACHE
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tennisprofi Jan-Lennard Struff hat zwei Tage nach seinem ersten Finale auf der ATP-Tour eine Enttäuschung beim Sandplatz-Masters in Madrid erlebt.

Tennisprofi Jan-Lennard Struff hat zwei Tage nach seinem ersten Finale auf der ATP-Tour eine herbe Enttäuschung beim Sandplatz-Masters in Madrid erlebt.

Der 31 Jahre alte Warsteiner verlor am Dienstag gleich in der ersten Runde gegen den australischen Qualifikanten Alexei Popyrin 3:6, 6:7 (4:7).

Damit sind bei dem mit 2,5 Millionen Euro dotierten Turnier aus deutscher Sicht nur noch Alexander Zverev (Hamburg) und Dominik Koepfer (Furtwangen) vertreten.

Anzeige

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar

Erst am Sonntag hatte Struff in München bei seiner 171. Turnierteilnahme erstmals in einem Endspiel auf Profi-Ebene gestanden, aber gegen den Georgier Nikolos Bassilaschwili in zwei Sätzen verloren. Die deutsche Nummer zwei verbesserte sich dadurch in der Weltrangliste dennoch um vier Plätze auf Rang 40.

Meistgelesene Artikel

Deutschlands Spitzenspieler Zverev greift nach einem Freilos in Runde eins erst am Mittwoch ins Geschehen ein, der Weltranglisten-Sechste bekommt es mit dem früheren Top-10-Spieler Kei Nishikori (Japan) zu tun.

Koepfer trifft in seinem Zweitrunden-Match auf Cristian Garin (Chile/Nr. 16).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image