vergrößernverkleinern
Novak Djokovic und Viktor Troicki verpassten knapp den Halbfinal-Einzug
Novak Djokovic und Viktor Troicki verpassten knapp den Halbfinal-Einzug © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mitfavorit Serbien muss sich im Davis Cup im Viertelfinale geschlagen geben. Das Team um Topstar Novak Djokovic scheitert knapp an Russland.

Mitfavorit Serbien um Wimbledon-Sieger Novak Djokovic ist beim Davis-Cup-Finalturnier in Madrid im Viertelfinale gescheitert.

Das Team des 16-maligen Grand-Slam-Champions Djokovic verlor am Freitag gegen Russland 1:2. Im entscheidenden Doppel mussten sich Djokovic und Viktor Troicki trotz dreier Matchbälle dem russischen Duo Andrej Rublew/Karen Khachanov mit 4:6, 6:4, 6:7 (8:10) geschlagen geben.

DAZN gratis testen und den Davis Cup live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Russlands Gegner um den Einzug ins Finale ist am Samstag (10.30 Uhr) Kanada, das am Donnerstagabend den 28-maligen Titelträger Australien 2:1 besiegt hatte. Das deutsche Team trifft am Freitagabend (ab 17.30 Uhr) im Viertelfinale auf Großbritannien.

Meistgelesene Artikel

Rublew hatte Russland durch ein furioses 6:1, 6:2 gegen Filip Krajinovic in Führung gebracht. Djokovic glich im zweiten Einzel durch das ebenso souveräne 6:3, 6:3 gegen Khachanov aus und erzwang die Entscheidung im Doppel. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image