vergrößernverkleinern
Roberto Bautista Agut will beim Davis-Cup-Finale antreten
Roberto Bautista Agut tritt beim Davis-Cup-Finale im Einzel an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Während des Turniers in Madrid ereilt den spanischen Davis-Cup-Spieler Roberto Bautista Agut ein Schicksalsschlag. Im Finale gegen Kanada tritt er trotzdem an.

Das Schicksal von Roberto Bautista Agut berührte in den vergangenen Tagen die Tennis-Welt. 

Während des Davis-Cup-Finalturniers in Madrid musste der Spanier die Heimreise antreten, da sein Vater schwer erkrankte. Kurz darauf vermeldete der spanische Tennisverband den Tod von Ximo Bautista.

Ein harter Schicksalsschlag für Bautista Agut, denn erst 2018 war die Mutter des 31-Jährigen verstorben.

Anzeige

Im Finale gegen Kanada (ab 16 Uhr im SPORT1-LIVETICKER) steht der Top-Ten-Spieler trotz dieser emotionalen Ausnahmesituation wieder auf dem Platz. Wie zunächst der spanische Journalist Rafael Plaza auf Twitter vermeldete und später auch die Turnierorganisatoren bestätigten, bestreitet Bautista Agut das erste Einzel gegen Félix Auger-Alliasime.

Bautista Agut zeigte schon während der Halbfinalpartie gegen Großbritannien große Tapferkeit und unterstützte seine Teamkollegen am Samstagabend vor Ort.

DAZN gratis testen und den Davis Cup live & auf Abruf erleben | ANZEIGE  

Dies überwältigte auch Spaniens Superstar Rafael Nadal. "Es wird kein perfektes Ende geben für Roberto in dieser Woche, nachdem was passiert ist. Das hier ist letztlich alles zweitrangig. Aber es bedeutet uns sehr viel, dass er zurück im Team ist", sagte Nadal.

Meistgelesene Artikel

     

Nächste Artikel
previous article imagenext article image