Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alexander Zverev wird beim Auftakt zum Davis Cup gegen Weißrussland nach SPORT1-Informationen fehlen. Allerdings hofft Teamchef Michael Kohlmann noch.

Rückschlag für das deutsche Davis-Cup-Team!

Nach SPORT1-Informationen wird die deutsche Nummer eins Alexander Zverev beim Auftakt in Düsseldorf am 6. März gegen Weißrussland fehlen. 

Der Halbfinalist der Australian Open geht stattdessen wohl beim Turnier im mexikanischen Acapulco, das vom 22. Februar bis 29. Februar stattfindet, an den Start.

Anzeige

Im Anschluss bereitet er sich offenbar direkt in den USA auf das Masters-Turnier in Indian Wells vor, das nach dem Davis Cup, ab 10. März, stattfindet. 

Zverev hatte bereits im November die Finalrunde des reformierten Davis Cups verpasst und war stattdessen in Südamerika unterwegs, um dort Showmatches gegen Roger Federer zu spielen.

Kohlmann spricht mit Zverev

Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann hat indes noch Hoffnung, dass Deutschland doch noch mit der bestmöglichen Mannschaft in Düsseldorf auflaufen kann.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Wir haben uns in Australien ausgetauscht und uns jetzt darauf verständigt, dass wir in den nächsten Tagen noch einmal sprechen. Die endgültige Nominierungsfrist ist der 20. Februar. Mit Sicherheit werden wir in den nächsten Tagen kommunizieren, wer spielen wird", sagte er am Rande eines Medientermines für die BMW Open 2020 zu SPORT1

Kohlschreiber spielt bei BMW Open

Für das Sandplatzturnier in München (25. April bis 3. Mai) hat Titelverteidiger Zverev bereits vor einigen Wochen seine Zusage gegeben.

Wie die Veranstalter am Freitag bekanntgaben, werden auch Philipp Kohlschreiber und der italienische Newcomer Jannik Sinner in diesem Jahr in München aufschlagen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image