vergrößernverkleinern
Fed-Cup: Angelique Kerber nicht bei Auftakt gegen Weißrussland dabei, Angelique Kerber wird beim Fed-Cup-Auftakt fehlen
Angelique Kerber wird beim Fed-Cup-Auftakt fehlen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Angelique Kerber will offenbar nicht gegen Weißrussland antreten. Die Wimbledonsiegerin legt ihren Fokus lieber auf die Arbeit mit dem neuen Coach.

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber verzichtet auf eine Teilnahme am Fed-Cup-Erstrundenduell gegen Weißrussland (9. und 10. Februar) in Braunschweig.

Das bestätigte ihr Manager Aljoscha Thron der dpa, nachdem zuvor bereits das Portal tennisnet.com darüber berichtet hatte.

Grund dafür sei eine gezielte Vorbereitung mit ihrem neuen Trainer Rainer Schüttler auf die Hartplatz-Turniere in Doha und Dubai. Prinzipiell stehe die Weltranglistenzweite aber für weitere Spiele des Fed-Cup-Teams zur Verfügung.

Anzeige

"Es ist am Anfang einer neuen Zusammenarbeit sehr wichtig, dass man konstant das weiterführt, was man in den letzten Wochen begonnen hat", wurde Kerber bei tennisnet.com zitiert. Auch im vergangenen Jahr hatte Kerber auf die erste Runde verzichtet, bei der Halbfinal-Niederlage gegen Tschechien dann aber wieder gespielt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image