vergrößernverkleinern
2017 US Open Tennis Championships - Day 12
2017 US Open Tennis Championships - Day 12 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jean-Julien Rojer und Horia Tecau feiern ihren zweiten gemeinsamen Grand-Slam-Sieg. Im Finale der US Open schlagen sie ein spanisches Doppel.

Der Niederländer Jean-Julien Rojer und der Rumäne Horia Tecau haben sich den Doppel-Titel bei den US Open in New York geholt. Das an Position zwölf gesetzte Duo siegte im Finale 6:4, 6:3 gegen die Spanier Feliciano Lopez und Marc Lopez.

Nach 1:26 Stunden verwandelten Rojer/Tecau ihren dritten Matchball. Für ihren zweiten Grand-Slam-Coup nach 2015 in Wimbledon kassierte die Kombination ein Preisgeld von insgesamt 675.000 Dollar. Für die Verlierer blieben 340.000 Dollar als Trost.

Der 36-jährige Rojer und der 32-jährige Tecau hatten im Halbfinale die topgesetzten Henri Kontinen/John Peers (Finnland/Australien) ausgeschaltet. In der Runde der letzten Acht hatten die neuen US-Open-Champions zudem die Titelverteidiger Jamie Murray/Bruno Soares (Großbritannien/Brasilien) 

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image