vergrößernverkleinern
Tennis-US Open-TEN-2018-New York-United States-Day 2
Novak Djokovic hatte mit der Hitze zu kämpfen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Novak Djokovic hat mit seinem Gegner mehr Probleme, als gedacht, gewinnt aber verdient. Bei den Damen geben sich die Favoritinnen keine Blöße.

Novak Djokovic hat sich in die zweite Runde der US Open gekämpft. Der kurzzeitig sichtlich unter der Hitze leidende Serbe gewann gegen den Ungarn Marton Fucsovics nach 2:59 Stunden 6:3, 3:6, 6:4, 6:0.

In New York waren am Dienstagnachmittag 36 Grad bei extremer Luftfeuchtigkeit. Dank der Hitzeregel durften beide Spieler nach dem dritten Satz zehn Minuten pausieren. (SERVICE: Spielplan)

Djokovic: "Habe gebetet"

"Wir hatten offensichtlich beide Probleme, erst gegen Ende des dritten Satzes ging es bei mir etwas besser", sagte Djokovic: "Davor war es nur ein Überlebenskampf. Ich habe gebetet, dass ich mich bald besser fühle."

Der 31-Jährige hatte im dritten Durchgang mit einem Break in Rückstand gelegen, drehte die Partie jedoch noch.

Djokovic gehört nach dem Gewinn seines 13. Grand-Slam-Titels und dem Triumph beim Masters in Cincinnati zu den Top-Favoriten auf den Sieg in Flushing Meadows. Hier stand er bereits siebenmal im Finale, 2011 und 2015 gewann er das Turnier. Im vergangenen Jahr hatte Djokovic in New York wegen einer Ellbogenverletzung gefehlt.

Cilic profitiert von Aufgabe des Gegners

Ebenfalls in der nächsten Runde steht Marin Cilic. Der US-Open sieger von 2014 profitierte dabei von der Aufgabe seines Gegners Marius Copil.

Nach einem eng umkämpften ersten Satz, in dem der Kroate bereits mit 1:5 in Rückstand lag, konnte er diesen am Ende mit 7:5 für sich entscheiden. In der Folge war der Kroate kaum mehr aufzuhalten und sicherte sich den zweiten Durchgang mit nur einem Spielverlust.

Im dritten Satz musste Copil das Spiel beim Stand von 1:1 aufgeben. Cilic trifft damit in der zweiten Runde auf den Polen Hubert Hurkacz.

Pliskova und Wozniacki geben sich keine Blöße

Bei den Damen wurde Petra Kvitova ihrer Favoritenrolle gerecht und zog ungefährdet in die nächste Runde ein. Gegen die Belgierin Yanina Wickmayer kam sie zu einem lockeren 6:1, 6:4-Erfolg.

Ihre Tschechische Landsfrau Kristyna Pliskova ist dagegen nach der Niederlage gegen die Niederländerin Kiki Bertens bereits ausgeschieden. Damit verpasste sie es auch, mit ihrer Zwillingsschwester Karolina gleichzuziehen. (SERVICE: Spielplan)

Diese hatte sich bereits am Vortag im Duell mit der Kasachin Zarina Diyas durchgesetzt und trifft nun in der Runde der letzten 64 auf Ana Bogdan.

Dort findet sich auch die zweifache US-Open-Finalistin Caroline Wozniacki wieder. Die aktuelle Nummer zwei der Welt bezwang zum Auftakt die Australierin Samantha Stosur mühelos in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:2.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image