vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki erlitt schon einige schwere Verletzungen in ihrer Karriere
Sabine Lisicki erlitt schon einige schwere Verletzungen in ihrer Karriere © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Sabine Lisicki scheitert bei den US Open in der ersten Qualifikationsrunde. Drei deutsche Damen machen es besser. Ein Wunderkind schafft ein irres Comeback.

Sabine Lisicki ist wie schon in Wimbledon auch bei den US Open in der ersten Qualifikations-Runde ausgeschieden.

Die 28 Jahre alte Berlinerin unterlag in Flushing Meadows der Weltranglisten-766. Olga Goworzowa aus Weißrussland 4:6, 5:7. Goworzowa, vor zehn Jahren immerhin Nummer 35 der Welt, verwandelte nach 1:37 Stunden ihren ersten Matchball. 

Nach langwierigen Verletzungsproblemen ist es der nächste bittere Rückschlag für Lisicki auf dem Weg zurück. In Wimbledon hatte sie ebenfalls in der ersten Quali-Runde in zwei Sätzen gegen die Russin Anna Kalinskaja verloren. 

Zuletzt stand die frühere Weltranglisten-Zwölfte, die derzeit nur auf Rang 221 des WTA-Rankings notiert ist, bei den US Open 2017 in einem Grand-Slam-Hauptfeld. Ihr letztes Match bei einem Major-Turnier gewann Lisicki 2016 in Wimbledon.

Barthel kämpft sich weiter

In die 2. Runde eingezogen ist dagegen Mona Barthel. Die an acht gesetzte Deutsche setzte sich gegen die tschechische Doppelspezialistin Lucie Hradecka in drei Sätzen (7:5, 2:6, 6:1) durch. Auch Antonia Lottner und Tamara Korpatsch gelang der Einzug in die zweite Runde.

Eine unglaubliche Aufholjagd gelang dem erst 16-jährigen Wunderkind Marta Kostyuk. Die Ukrainerin setzte sich nach der Abwehr von sechs Matchbällen mit 4:6, 7:6 (8:6), 7:6 (7:4) gegen die Russin Valentyna Ivakhnenko durch. 

Kostyuk lag dabei im zweiten Satz mit 3:5 und im dritten Satz sogar mit 1:5 hinten, ehe sie ihre Comebacks startete. Im Entscheidungssatz musste sie zudem noch verletzungsbedingt behandelt werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image