Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

Roger Federer trifft bei den French Open auf Lorenzo Sonego und lässt ihm keine Chance. Angelique Kerber ist bereits gegen eine 18-Jährige ausgeschieden.

In Paris beginnen am Sonntag die French Open, das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres. (Alle Partien und Ergebnisse im Überblick)

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Am ersten Turniertag sind bereits zahlreiche Topspieler im Einsatz. Darunter Angelique Kerber, die sich der Russin Anastassija Potapowa mit 4:6, 2:6 geschlagen geben musste. Ebenso greift Roger Federer ins Geschehen ein. Der Schweizer hat bislang nur einen einzigen Titel in Paris auf dem Konto. Dieser datiert aus dem Jahr 2009.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Im Jahr 2019 - auf der Jagd nach seinem 21. Grand-Slam-Titel - traf Federer in der ersten Runde auf Lorenzo Sonego. Der Italiener ist die 73 der Welt und nimmt erstmals an den French Open teil. Entsprechend Lehrgeld musste er gegen den Maestro zahlen. Trotz einer Leistungssteigerung unterlag er Federer mit 2:6, 4:6 und 4:6.

Der LIVETICKER zum NACHLESEN.

+++ Federer macht den Sack zu +++

Roger Federer legt ein tolles Comeback in Paris. Bei seinem ersten Match seit vier Jahren schlägt er den Italiener Lorenzo Sonego locker mit 6:2, 6:4 und 6:4.

+++ Das ist die Vorentscheidung +++

Federer nimmt dem jungen Italiener den Aufschlag mit einer fantastischen Rückhand ab und führt jetzt Break vor mit 5:43 im dritten Satz.

+++ Enger dritter Satz +++

Sonego will sich doch nicht so sang- und klanglos aus Paris verabschieden. Im dritten Durchgang hält er besser mit. Es steht 3:2 für den Außenseiter.

+++ Federer fehlt noch ein Satz +++

Am Ende schnappt sich Federer aber nach einer guten Stunde auch den zweiten Satz. Nach dem 6:4 fehlt ihm noch ein Satz für Runde zwei.

+++ Lebenszeichen von Sonego +++

Der Italiener legt seinen übergroßen Respekt allmählich ab und kämpft sich mit einigen starken Schlägen auf 3:4 im zweiten Satz heran. Federer ist aber noch ein Break vor.

+++ Idealer Auftakt für den Maestro +++

Die erste Runde scheint für Federer zum idealen Einstieg in Paris zu werden. Bisher steht er bei 13 Winnern und nur fünf vermeidbaren Fehlern. Beim Stand von 3:0 im zweiten Satz, kann er bereits ohne Druck an seinem Spiel arbeiten.

+++ Grandioser Stopp zum Break +++

Der an Nummer drei gesetzte Altmeister liefert hier eine starke Leistung ab. Mit einem herausragenden Stopp-Ball holt er sich sofort das Break im zweiten Satz.

+++ Erster Satz im Eiltempo an Federer +++

Nach nur 24 Minuten schnappt sich Federer den erstem Satz auf dem Chatrier. Der Schweizer spielt sehr variabel und hat eine gute Länge in seinen Grundschlägen. Sonego kämpft, hat aber nicht die nötigen Mittel.

+++ Federer legt stark los +++

Federer merkt man seine lange Pause auf dem Pariser Sand kaum an. Er spielt sehr präzise und lässt dem jungen Italiener bisher keine Chance. Es steht 3:0.

+++ Sofort das Break +++

Der große Schweizer kommt gleichmal gut rein und holt sich sofort im ersten Spiel ein Break.

+++ Gleich geht's los +++

Federer und sein Gegner aus Italien spielen sich gerade ein. Gleich geht's los.

+++ Federer fühlt sich gut +++

"Ich spüre, dass ich gut Tennis spiele. Aber ich weiß nicht, ob es gut genug ist, um gegen die Besten zu bestehen", sagte Federer vor seinem Duell gegen Sonego.

Der Italiener sollte noch nicht zu den Besten zählen.

+++ Federer wieder da +++

Federer kehrt nach vier Jahren des Fehlens wieder nach Paris zurück. Zuletzt spielte er 2015 bei den French Open. Damals schied er im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Stan Wawrinka aus.

+++ Spiel, Satz und Sieg - Kerber ist raus +++

Kerber verzieht einen Ball weit nach links - und ins Aus. Sie unterliegt Potapowa in zwei Sätzen mit 4:6, 2:6. Ihr Ausscheiden ist verdient. Die Russin war mutiger, kraftvoller und konstanter in jedem ihrer Schläge.

+++ Potapowa mit Schrei des Willens +++

Kerber ist wieder dran, beißt und kämpft. Doch ihr gelingt nicht das Break. Beim letzten Ball, den Kerber weit ins Aus spielt, tut Potapowa einen Sieges- oder Willensschrei.

+++ Leichter Hoffnungsschimmer? +++

Kerber spielt plötzlich besseres Tennis. Sie holt ein Break und bringt danach den eigenen Aufschlag furios durch. Die 31-Jährige ballt die Faust. Geht da noch was?

+++ Debakel für Kerber +++

0:4 im zweiten Satz. Die Zahlen sprechen für sich. Kerber scheint nicht fit, braucht jetzt ein Wunder.

+++ Niederlage naht +++

Kerber liegt im zweiten Satz 0:3 hinten. Sie braucht jetzt dringend einen soliden Aufschlag, um das Ruder noch rumzureißen.

+++ Immer schlimmer +++

Es wird nicht besser. Kerber muss das nächste Break verkraften. Es scheint, als könne sie der Russin nicht mehr viel entgegensetzen.

+++ Zweiter Satz +++

Es geht weiter. Kerber muss beweisen, dass sie die 18-Jährige mehr unter Druck setzen kann. Bislang sieht es so aus, als komme sie mit Potapowa Tatkraft nicht zurecht.

+++ Kerber verliert Satz +++

Es musste wohl so kommen. Kerber verliert den ersten Satz an Potapowa. Die Russin macht ihr drittes Break. Kerber hat ihren Aufschlag nicht im Griff, ist zu unsicher.

+++ Kerber wieder zurück +++

Die Wimbledon-Siegerin meldet sich abermals zurück und nimmt Potapowa den Aufschlag ab. Die Partie ist von vielen Fehlern und Unsicherheiten geprägt, Kleinigkeiten könnten hier entscheidend sein.

+++ Erneutes Break +++

Kerbers Spiel ist nicht sattelfest. Sie kassiert ihr zweites Break und rennt wieder einem Rückstand hinterher.

+++ Ausgleich +++

Kerbers zweites Aufschlagspiel verläuft nicht souverän, aber die Kielerin kriegt es trotzdem durch. Alles wieder offen.

+++ Rebreak für Kerber +++

Die Deutsche lässt sich nicht unterkriegen und gleicht das Break von Potapowa mit einem eigenen Break aus. Jetzt kann sie bei eigenem Aufschlag ausgleichen.

+++ Break gegen Kerber +++

Und zack - da ist es passiert. Gleich am Anfang fängt sich Kerber ein Break. Potapowa agiert sehr kraftvoll und nimmt jeden Ball, als sei es ihr letzter.

+++ Punkt für Potapowa +++

Die Russin legt gut los und bringt ihr Aufschlagspiel souverän durch. Mal schauen, wie Kerber serviert.

+++ Matchauftakt +++

Potapowa serviert, das Match hat offiziell begonnen.

+++ Kerber macht sich warm +++

Kerber ist auf dem Sandplatz angekommen und schlägt sich bereits ein. Gleich beginnt das Match.

+++ Kerber trifft auf junge Russin +++

Kerber wird die Ehre zuteil, das Turnier zu eröffnen, sie bestreitet das erste Match des Tages auf dem Hauptplatz, auf dem Court Philippe Chatrier. Vor ihrer Gegnerin muss ihr dabei nicht bange sein. Die 18 Jahre alte Russin Anastassija Potapowa (WTA-Nr. 81) ist keine Sandplatzspezialistin. Dennoch gehört sie zu den größten Talenten auf der WTA-Tour. 2016 gewann sie den Juniorinnen-Wettbewerb von Wimbledon. 

+++ Kerber mit Chance auf den Karriere-Grand-Slam +++

Kerber hat bereits die Australian Open, die US Open (beide 2016) und Wimbledon (2018) gewonnen - fehlt also noch der Titel in Roland Garros für den Karriere-Grand-Slam. Bislang ist es sechs Spielerinnen gelungen, alle vier großen Turniere wenigstens einmal zu gewinnen. Kerber wich im Vorfeld der French Open Diskussionen über einen Sieg aus. Sie ist erst mal nur froh, überhaupt dabei sein zu können.

+++ Verletzung behindert Vorbereitung +++

Angelique Kerber ist mit einem Handicap nach Paris angereist. "Vor zwei Wochen", berichtete sie, "war nicht sicher, dass ich es hierher schaffe. Vor zwei Wochen konnte ich nicht richtig gehen." Damals war sie beim Turnier in Madrid umgeknickt, sie erlitt eine Bänderverletzung im Sprunggelenk.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image