vergrößernverkleinern
Sloane Stephens steht nach dem Sieg gegen Garbine Muguruza im Viertelfinale der French Open
Sloane Stephens steht nach dem Sieg gegen Garbine Muguruza im Viertelfinale der French Open © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sloane Stephens hat weiter die Chance, erneut ins Finale der French Open einzuziehen. Johanna Konta steht als erste Britin seit 1983 im Viertelfinale.

Vorjahresfinalistin Sloane Stephens hat bei den French Open erneut das Viertelfinale erreicht.

Die Amerikanerin besiegte Garbine Muguruza aus Spanien, Grand-Slam-Siegerin 2016 in Roland Garros und 2017 in Wimbledon, mit 6:4, 6:3. Sie trifft auf Johanna Konta, die erstmals seit Wimbledon 2017 und in Paris als erste Britin seit 1983 in der Runde der letzten Acht steht. Konta gewann mit 6:2, 6:4 gegen Donna Vekic aus Kroatien.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Petra Martic aus Kroatien und Marketa Vondrousova hatten in Roland Garros als erste Spielerinnen das Viertelfinale erreicht. Martic besiegte Kaia Kanepi aus Estland mit 5:7, 6:2, 6:4. Ihre kommende Gegnerin Vondrousova hatte überraschend deutlich 6:2, 6:0 gegen die an Nummer zwölf gesetzte Lettin Anastasija Sevastova gewonnen.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image