Lesedauer: 11 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zwei Wochen lang schaut die Tenniswelt wieder gespannt nach Wimbledon. Am ersten Tag waren unter anderem Zverev und Kohlschreiber gefordert. Beide scheiden aus.

Endlich ist es wieder soweit!

Ein ganzes Jahr freuen sich Tennisfans weltweit auf das prestigeträchtigste Turnier der Welt - Wimbledon. Vom 1. bis zum 14. Juli öffnet der All England Lawn Tennis and Croquet Club seine Pforten für die 133. Ausgabe der Wimbledon Championships (Wimbledon 2019: Spielplan, Ergebnisse und alle Partien im LIVETICKER).

Alexander Zverev scheiterte sensationell in der ersten Runde an Jiri Vesely. Philipp Kohlschreiber zog gegen Novak Djokovic den Kürzeren.

Anzeige

SPORT1 präsentiert den LIVETICKER zum Nachlesen.

Philipp Kohlschreiber - Novak Djokovic 3:6, 5:7, 3:6
Alexander Zverev - Jiri Vesely 6:4, 3:6, 2:6, 5:7

+++ Zverev scheitert sensationell +++

Wahnsinn. Alexander Zverev scheitert in der ersten Runde von Wimbledon in vier Sätzen an Jiri Vesely, der Nr. 124 der Welt. Bezeichnend: Seine letzte Rückhand haut Zverev ins Netz.

+++ Zverev rutscht weg +++

Unfassbar. Beim Stand von 15:30 rutscht Zverev nach seinem Aufschlag weg und muss den Return passieren lassen. 15:40.

+++ Zverev hinten +++

30:0 für Vesely. Gleicht ist es wohl vorüber.

+++ Vesely fehlt ein Punkt +++

Vesely zeigt überhaupt keine Nerven und packt in wichtigen Momenten immer wieder starke Schläge aus. Das ist schon beeindruckend. 6:5 für Vesely.

+++ Zverev bleibt am Leben +++

Zverev bringt sein Aufschlagspiel zu 15 durch.

+++ Zverev dicht vor Aus +++

Tjoa, jetzt wird es richtig eng. Alexander Zverev serviert gegen das Erstrundenaus in Wimbledon.

+++ Zverev braucht Break +++

So, wieder Ausgleich. Gelingt Zverev jetzt das lebensnotwendige Break?

+++ Zverev unter Druck +++

Der Druck für Zverev wird immer größer. Vesely geht an seinem Sahnetag wieder in Führung.

+++ Zverev gleicht aus +++

Zumindest der Aufschlag funktioniert bei Zverev, der auf 3:3 stellt.

+++ Vesely legt nach +++

Nächstes krummes Ass, nächster Punkt für Vesely. Der 124. der Welt geht mit 3:2 in Führung.

+++ Zverev vergibt nächste Chancen +++

Und schon wieder vergibt Zverev mehrere Breakbälle. Will der Deutsche noch einmal ins Spiel zurückkomen, muss er dringend Vesely ein Aufschlagspiel abnehmen.

+++ Vesely weiter stark +++

Im Moment sieht es nicht so aus, als würde Vesely hier noch einbrechen und zwei Sätze verlieren. Bei Zverevs Aufschlagspiel packt er einen sensationellen Stop aus, der Deutsche macht trotzdem den Punkt zum 2:2.

+++ Zverev gleicht aus +++

Zverev bringt sein erstes Aufschlagspiel im vierten Satz durch. Das muss er aber auch.

+++ Zverev muss aufwachen +++

Zverev spielt seinen Stiefel herunter und hat damit sichtbar keinen Erfolg. Währendessen brilliert Vesely. Wenn es so weiter geht, hat das Turnier seine erste große Überraschung.

+++ Vesely gewinnt Satz drei +++

Vesely spielt aktuell auch sehr gut, dazu finden einige kuriose Schläge noch den Weg ins Feld. Damit entnervt er Zverev, der sich erneut breaken lässt. Der dritte Satz geht mit 6:2 an Vesely, damit steht es nach Sätzen 2:1 für den Underdog.

+++ Zverev verpasst Break +++

Tja, von wegen Break. Vesely zieht den Kopf aus der Schlinge und bringt sein Spiel doch noch durch. Es steht 5:2, Zverev braucht im dritten Satz ein Mega-Comeback.

+++ Zverev vergibt Breakbälle +++

Das gibt es doch nicht. Der Deutsche hat drei Breakbälle - und kann keinen einzigen nutzen. Schnell hat Vesely Vorteil, zumindest kommt Zverev wieder zum Einstand.

+++ Zverev fällt hin +++

Zverev versucht den Tweener, schlägt den Ball aber ins Netz - und rutscht dann auch noch weg. Es läuft nicht wirklich für Zverev. Nun steht es 1:4.

+++ Erster Punkt für Zverev +++

Immerhin: Zverev gelingt im dritten Satz der erste Punkt, er verkürzt auf 1:3.

+++ Vesely gelingt Break +++

Der Tscheche hat im zweiten Spiel seinen zweiten Breakball. Und den nutzt er. Zverev liegt im dritten Satz 0:2 hinten.

+++ Wie reagiert Zverev? +++

Nun steht der Deutschle direkt unter Druck. Bei eigenem Aufschlag muss er direkt über Einstand gehen.

+++ Zweiter Satz futsch +++

Jiri Vesely spielt stark auf, Zverev leistet sich den nächsten Fehler. Und schon steht es 3:6 und nach Sätzen 1:1.

+++ Zverev von der Rolle +++

Vesely legt schnell zum 5:3 nach und hat dann drei Breakbälle. Den ersten kann Zverev abwehren.

+++ Break für Vesely +++

Schlechte Nachrichten für Zverev. Vesely nimmt ihm den Aufschlag ab und geht mit 4:3 in Führung.

+++ Zverev macht weiter Druck +++

Im zweiten Satz hat Zverev seine ersten zwei Aufschlagspiele durchgebracht.

+++ Zverev holt ersten Satz +++

Klasse! Alexander Zverev gelingt tatsächlich das Break, mit 6:4 geht der erste Satz an ihn. Tennis-Deutschland kann aufatmen.

+++ Zverev winkt erster Satzgewinn +++

Ein Punkt fehlt Zverev theoretisch noch zum Satzgewinn. Dafür muss jetzt aber ein Break her.

+++ Starkes Aufschlagspiel +++

Beeindruckendes Aufschlagspiel, das Zverev im Eiltempo zu Null zum 4:3 durchbringt.

+++ Gelingt Zverev das Break? +++

Es bleibt umkämpft. Inzwischen führt Zverev mit 3:2 (Alle Wimbledon-Sieger bei den Herren und Damen).

+++ Ausgeglichener Auftakt +++

In den ersten drei Spielen gelang keinem Spieler ein Break, Zverev führt mit 2:1.

+++ Was macht Zverev? +++

Der deutsche Star tritt nun gegen Jiri Vesely aus Tschechien an. Kann er endlich die deutsche Durststrecke beenden und einen Satz gewinnen?

+++ Kohlschreiber scheidet aus +++

Auch der dritte Satz geht an Djokovic. Der Serbe zieht durch das 6:3, 7:5 und 6:3 in die zweite Runde ein, Kohlschreiber muss seinen Koffer packen. Damit hat weiterhin kein deutscher Akteur einen Satz für sich entschieden.

+++ Kohlschreiber zeigt Kampfgeist +++

Der Deutsche verlangt Djokovic im zweiten Satz viel ab, aber muss den Satz trotzdem mit 5:7 abgeben. Inzwischen verabschiedete sich mit Mischa Zverev schon der nächste Deutsche. Am Ende heißt es 2:6, 4:6 und 4:6. Wir warten nach wie vor auf den ersten gewonnen Satz.

+++ Djokovic macht Satz zu +++

Am Ende holt sich der Topfavorit souverän den ersten Satz mit 6:3 gegen Kohlschreiber, der im Rahmen seiner Möglichkeiten ganz gut dagegen hält. Mischa Zverev liegt auch im zweiten Satz gegen den Belgier Darcis mit Break hinten. Bisher hat noch kein deutscher Profi einen Satz gewonnen.

+++ Kohlschreibers Blitzstart verpufft +++

Kohlschreiber gelingt gegen den haushohen Favoriten und Titelverteidiger gleich ein Break zum 1:0, aber er schenkt es sofort wieder her und liegt 1:2 hinten.

+++ Stebe und Gojowczyk scheitern +++

Für Cedrik-Marcel Stebe ist das Turnier beendet. Im dritten Satz gegen Reilly Opelka läuft bei dem Deutschen gar nichts mehr zusammen, er verliert den Durchgang deutlich mit 1:6. 

Auch Peter Gojowczyk muss bereits in der ersten Runde die Segel streichen. Somit haben sich schon jetzt vier Deutsche verabschiedet.

+++ Wawrinka macht kurzen Prozess +++

Wawrinka macht kurzen Prozess mit Bemelman und zieht in die nächste Runde ein. Für Stebe wird es heikel: Nachdem der Deutsche Satz zwei knapp im Tiebreak abgeben musste, muss im dritten Durchgang eine Leistungssteigerung her.

Auch für Gojowczyk ist noch etwas drin. Der 29-Jährige liegt zwar 0:2 nach Sätzen zurück, hat aber in Satz drei die Chance zum Comeback.

+++ Aus für Friedsam und Barthel +++

Das war es auch schon wieder für Friedsam. Die 25-Jährige muss sich 0:2 geschlagen geben und scheidet in der ersten Runde aus. Das gleiche Schicksaal ereilt auch Barthel, die gegen Marie Bouzkova verliert.

Gleich geht es dann mit einem Kracher aus deutscher Sicht weiter. Philipp Kohlschreiber tritt gegen Novak Djokovic auf dem Center Court an.

+++ Wawrinka marschiert +++

Warinka zieht sein Spiel durch. Sowohl Satz eins als auch zwei entscheidet der Schweizer klar für sich. War das bereits die Vorentscheidung?

+++ Gojowczyk droht Blitz-Aus +++

Bei Gojowczyk geht gar nichts. Bautista Agut dominiert den Deutschen nach Belieben. Nach nicht mal einer Stunde ist auch der zweite Satz weg - diesmal mit 2:6. Mitfavoritin Elina Svitolina marschiert dagegen. Sie führt 7:5 und 4:0 gegen Gavrilova.

+++ Barthel und Friedsam auch hinten +++

Kein guter Start für die deutschen in Wimbledon. Auch Mona Barthel (3:6) und Anna-Lena Friedsam (4:6) geben ihren ersten Satz jeweils ab.

+++ Stebe gibt Satz eins ab +++

Stebe muss den ersten Satz mit 3:6 an Opelka abgeben. Noch ist für den Deutschen aber alles drin, schließlich wird hier Best-of-Five gespielt. Selbes Szenario bei Gojowczyk: Der 29-Jährige verliert ebenfalls Satz eins.

+++ Wawrinka dreht auf +++

Jetzt dreht auch Wawrinka auf! Erst schnappt er sich das Break zum 3:1 und bringt anschließend auch den eigenen Service durch.

Nach schwachem Start kämpft sich Gojowczyk zurück. Er gewinnt das Aufschlagspiel von Bautista-Agut und stellt auf 3:4. Anna-Lena Friedsam verkürzt gegen Gasparyan auf 3:4 und bleibt dran. Spannend ist es auch bei Cedrik-Marcel Stebe, der Opelka die Stirn bietet. Es steht 3:5.

Meistgelesene Artikel

+++ Anderson startet souverän +++

Stan Wawrinka liefert sich mit Ruben Bemelmans einen Kampf auf Augenhöhe. Es steht 2:1 für den Schweizer.

Vorjahresfinalist Kevin Anderson beginnt gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert souverän und lässt beim 4:1-Zwischenstand wenig zu.

+++ Gojowczyk vermasselt Start +++

Gojowczyk verpasst den Start gegen Roberto Bautista Agut komplett. Innerhalb kürzester Zeit liegt der Deutsche im ersten Satz 0:3 zurück. 

Bei den anderen Deutschen sieht es ein wenig besser aus. Friedsam gewinnt ihr erstes Spiel gegen Gasparyan und schafft den Anschluss zum 1:2. Auch bei Stebe steht es aktuell 1:2.

+++ Los geht's +++

Wimbledon 2019 ist nun eröffnet - die ersten Spiele sind gestartet. Sowohl Friedsam als auch Gojowczyk müssen gleich ihr erstes Spiel abgeben.

+++ Vier deutsche Spiel ab 12 Uhr +++

Bevor Kohlschreiber und Zverev loslegen, wird es ab 12 Uhr für die ersten drei Deutschen ernst. Peter Gojowczyk trifft auf den gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut. Cedric-Marcel Stebe fordert den US-Amerikaner Reilly Opelka. Mona Barthel bekommt es mit Marie Bouzkova aus Tschechien zu tun, Anna-Lena Friedsam trifft auf die Russin Margarita Gasparyan. Wir werden alle vier Spiele für sie verfolgen.

Auch Stan Wawrinka legt gleich gegen den Belgier Ruben Bemelmans los. Der letztjährige Finalist Kevin Anderson aus Südafrika (an 4 gesetzt) hat mit dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert ein unangenehmes Auftaktlos. Die an acht gesetzte Ukrainerin Elina Svitolina trifft auf die für Australien spielende Daria Gavrilova.

Montag: Wimbledon 1. Runde

Centre Court ab 14 Uhr deutscher Zeit:

Novak Djokovic (1) - Philipp Kohlschreiber
Yulia Putintseva - Naomi Osaka (2)
Kyle Edmund - Jaume Munar

No.1 Court ab 14.00 Uhr deutscher Zeit:

Simona Halep (7) - Aliaksandra Sasnovich
Jiri Vesely - Alexander Zverev (6)
Venus Williams - Cori Gauff

Weitere Spiele mit deutscher Beteiligung:

Court 4: Peter Gojowczyk - Roberto Bautista Agut (23)
Court 7: Cedrick-Marcel Stebe - Reilly Opelka
Court 9: Steve Darcis - Mischa Zverev

Court 9: Marie Bouzkova - Mona Barthel
Court 10: Margarita Gasparyan - Anna-Lena Friedsam

Nächste Artikel
previous article imagenext article image